Mautgebühren in Schweden: Citymaut/Infrastrukturabgaben

Quelle: www.epass24.com/
Quelle: www.epass24.com/

Skandinavien erhebt auch für ausländische Autofahrer Mautgebühren!

Da wir in diesem Sommer wieder Schweden bereisen möchten, informieren wir uns schon jetzt genauestens über das Mautsystem dort. Für Norwegen hatten wir uns 2014 für den Mautpass übers Internet angemeldet und damit gute Erfahrungen gemacht. Nun werden wir uns wohl auch 2016 für das schwedische Mautsystem anmelden, um nicht unnötig in Schwierigkeiten zu geraten.

Schwedische Behörden unterscheiden zwischen City-Maut und Infrastrukturabgaben. Die City-Maut wird in Stockholm und Göteborg bei der Ein- und Ausfahrt in das Stadtzentrum erhoben. Dadurch soll der Verkehrsfluss verbessert und die Luftverschmutzung reduziert werden.

Infrastrukturabgaben werden von der Swedish Transport Agency erhoben, um den Bau von Brücken, Straßen und Tunneln zu finanzieren. Infrastrukturabgaben fallen derzeit in Motala und Sundsvall an.

Weiterführende Links zum Thema:

https://www.epass24.com/road-tolls/swedish-road-tolls

https://www.youtube.com/watch?v=BvgHuvGn3ek

http://www.visitsweden.com/schweden/Reise-Info/Unterwegs-in-Schweden/Staugebuhren-und-Bruckenmauten/

http://www.visitsweden.com/schweden/Reise-Info/Unterwegs-in-Schweden/Staugebuhren-und-Bruckenmauten/

 

[ < Allgemeine Ikea-Vorteile mit Family-Card) (Stellplätze am Götakanal)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0