Kurzer Tagestrip

21.2.2017

Heute  waren wir eigentlich planlos. Morgens gingen wir zu Marianne und Heinz, um deren Miet-Ferienwohnung zu begutachten. Wir plauderten und plauderten. Bis dann  der Gedanke aufkam, man könnte ja zum Bayern in Porches fahren, um dort ´ne Bretzel zu essen und einen Kaffee dazu zu trinken. Kurzentschlossen fuhren wir über die N125 dorthin. Doch das Lokal hat bis Ende Februar geschlossen, wie wir feststellen mussten. Pech. So suchten wir uns unterwegs in Lagoa ein nettes Lokal, dass auch einen preiswerten Mittagstisch anbot. Aber soviel wollten wir ja ursprünglich gar nicht. Was tun? Wir teilten jeweils ein Menu auf für 2 Personen. Alles kein Problem für den Wirt! Die Portugiesen sind eben unkompliziert. Ein Lokal, dass wir bestimmt wieder aufsuchen, weil uns dort wirklich alles zugesagt hat. Die Koordinaten sind notiert und jederzeit abrufbar, lach.

Auf der Rückfahrt sahen wir dann unterwegs in einem Kreisverkehr noch den typischen portugiesischen Karren mit einem Esel-(model) stehen. Den wollte ich doch noch auf die Schnelle fotografieren. Aber ich saß auf der falschen Seite und hatte Probleme, beides zu fotografieren. Deshalb bat ich Dagmar solange im Kreis rund zu fahren, bis ich den Esel mit Karren "im Kasten" hatte. Ist doch gelungen, oder? Ansonsten gibt es aber wirklich für den heutigen Tag nichts mehr zu berichten. Abends wieder Buffet, anschließend ein bisschen TV, danach aber müde ins Bett.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0