Was für ein verrückter Tag!

Gestern hatten wir schon kurz berichtet, wie enttäuscht wir von unserer gebuchten Unterkunft (Ferienwohnung) waren. Da stimmte eigentlich nichts. Eiskalte Wohnung (wie Kühlschrank), eine Miniaturrippenheizung für die ganze Wohnung, Matratzen aus den 80ziger Jahren, Schlafcouch nicht ausziehbar, Bad eigentlich nicht benutzbar, und weitere bedeutende Unzulänglichkeiten!  Da blieb uns nur noch eine Entscheidung: Zurück ins Hotel. Und gemeinsam haben wir das heute früh umgesetzt. Und man machte uns einen akzeptablen Zimmerpreis im QuarteiraSol Hotel. Und  unser erster Gang heute in der Frühe war dann der Gang ans Frühstücksbuffet des Hotels. Nun war unsere Welt wieder in Ordnung.

Da wir uns unsere Laune aber nicht verderben ließen, entschieden wir in unserer Kleingruppe, nach Praia da Rocha bei Portimao zu fahren und zwar über die Autobahn (ca. 60 km /3,45 € Maut)). Dort angekommen,  war wohl wieder der Teufel los, trotz Wochentag. Es war kaum möglich, einen Parkplatz zu finden. Mit viel Glück fanden wir dann zwei Plätze, um wenigstens einen Blick auf die Küste zu werden. Ja, die Küste ist wunderschön mit ihren Felsen. Aber die Hochhäuser.... tausende! Wir entschieden uns dann zur Praia Rafael zu fahren. (Waren wir vor Tagen schon mal.) Da war dann auch die Welt wieder in Ordnung. Auf der Rückfahrt hielten wir in dem Ort Porches, um ein uns bekanntes portugiesisches Restaurant aufzusuchen. Und das war dann auch wieder ok. Am frühen Abend trafen wir uns alle auf der Promenade, um in einem Strandcafe gemeinsam den Tag zu beenden. 

Morgen? RUHE! Mittags ist gemeinsames Essen ist angesagt!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0