Rheintal

Nach neuesten Prüfungen und Nachmessungen durch Bruno Kremer  Köln, beträgt die Rheinlänge 1233 km - gemessen vom längsten Quellfluss am Vorderrhein in Graubünden, bis zur Mündung in die Nordsee, bei Hoek van Holland.

Burgen - Quelle: www.loreleyinfo.de
Burgen - Quelle: www.loreleyinfo.de
Rhein - Quelle: Wikipedia
Rhein - Quelle: Wikipedia

Rheinburgenweg:

Quelle: alpregio.outdooractive.com
Quelle: alpregio.outdooractive.com

Oberes Mittelrheintal – mit Burgen, Schlösser, Altertümer 


Der offizielle Name lautet "UNESCO Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal" und seit 2002 darf sich die Heimat der vielbesungenen Loreley in die Kette der schützenswerten Naturlandschaften weltweit einreihen.

65 km feinste Rheinromantik zwischen Koblenz und Bingen sind somit international offiziell geworden. Bekannt ist dieser schönste Rheinabschnitt schon seit langem - genauer gesagt seit über 2000 Jahren als im direkten Gefolge der Römer die ersten Besucherströme den Rhein hinab reisten. Seither hat sich viel getan: Neben trutzigen Burgen und wehrhaften Festungen sind im Laufe der Jahrhunderte romantische Schlösser und bedeutende Villen entstanden. Eingebettet in herrliche Weinlagen finden sich hier alte Städtchen und Dörfer in bezauberndem Flair.

Die über 2000jährige Stadt Koblenz ist idealer Ausgangspunkt zu einer Reise ins UNESCO Welterbe oberes Mittelrheintal. Die einzige Stadt an Rhein und Mosel weiß neben rheinischer Fröhlichkeit die bodenständige Natur der Moselaner zu verbinden. Ein Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Altstadt mit der bedeutenden Basilika St. Kastor aus dem 9. Jahrhundert, St. Florin und Liebfrauen aus dem 12. Jahrhundert und last but not least - dem Kaiser Wilhelm gekrönten Deutschen Eck ist eine lebendige Geschichtsstunde. Vom Deutschen Eck aus hat man übrigens auch den größten Teil der Koblenzer Festungsanlage, Ehrenbreitstein, hoch über dem ehemaligen barocken Residenzstadtteil, im Blick.

Etliche gute Hotels und Restaurants an den beiden Flußufern warten auf die hungrigen und müden Gäste. Wer dann von hier aus das Mittelrheintal erkunden will, kann dies mit der Bahn, welche oft direkt entlang des Rheines verläuft, mit dem Auto oder - für sportliche Reisende - mit dem Fahrrad. Schon unmittelbar hinter Koblenz wetteifern die Burgen und Schlösser um den Blick des Betrachters.

Eine Besonderheit bei aller Fülle: das Schloß Stolzenfels. Dessen Erbauer der preussische König Friedrich Wilhelm IV - auch der "Romantiker auf dem Königsthron" genannt – hat mit diesem Schloß ein Paradebeispiel der Rheinromantik geschaffen. Heute können hier die Besucher in den Sommermonaten besonders bei der theatralischen Führung „Die Muse von Stolzenfels“ Geschichte pur erleben.

Quelle: www.deutsche-museen.de