Die Altmühl ist ein 234 Kilometer langer, linker, das heißt von Norden kommender, Nebenfluss der Donau in Bayern in Deutschland. Das Altmühltal beginnt mit der Altmühlquelle an der Frankenhöhe nordwestlich von Leutershausen und endet in Kelheim an der Donau bei Regensburg. Die oberen drei Viertel des Tals liegen im bayrischen Regierungsbezirk Mittelfranken. Ein Stück fließt die Altmühl durch den Landkreis Eichstätt im Regierungsbezirk Oberbayern. Ein kleiner Teil gehört zum Regierungsbezirk Oberpfalz, die Mündung zu Niederbayern.

Steinbrüche und Museen laden im Naturpark Altmühltal dazu ein, die faszinierende Welt der Dinosaurier zu entdecken – und den Urvogel Archaeopteryx zu besuchen! Anmutig, majestätisch und wehrhaft – sehenswerte Bauten verzaubern Architektur- und Kulturliebhaber im Naturpark Altmühltal. 

Quelle/Link:Naturpark-Altmuehltal

klick an!
Quelle: Altmühltal.de

Eine spannende Reise in die Jurazeit – beim Fossilien sammeln in den Steinbrüchen im Naturpark Altmühltal warten Ammoniten, Gräser und vielleicht sogar ein Urvogel auf Entdeckung: Der Archaeopteryx wurde nur hier gefunden. Ihn und andere Fossilien-Stars kann man auch in den Museen der Region besuchen.

Nicht nur ihr Reichtum an Fossilien hat den Naturpark Altmühltal berühmt gemacht: Der Stein, der die Fossilien in sich birgt, Solnhofener Platten und Juramarmor, wird von Baumeistern aus aller Welt geschätzt. Und für die Kunst der Lithografie ist er unentbehrlich.

Quelle: http://www.naturpark-altmuehltal.de/fossilien/



Download
Stellplatzliste Altmühltal 2013
incl. Karte, Koordinaten und Verlinkung als PDF-Datei
TM-SP-Altmuehltal 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB