Wir erinnern uns: Ost-Australien 1985

Wir erinnern uns ...  sehr gerne!

1985 - Australien, für uns bis dahin ein fast unbekannter Kontinent.

Da wollten wir hin. Und zwar auf eigene Faust! Nix Organisation! Geplant hatten wir 4 Wochen incl. Flug über Bangkok bzw. Singapore, davon eine Woche  sogar New Zealand, weil... wir glaubten, dass wir dahin nie wieder kommen würden. (Der Gedanke war jedoch ein großer Irrtum.) Dagmar plante wochenlang, da stimmte dann letztlich auch alles! Nur mit der Zeitverschiebung hatten wir dann doch unsere Probleme, die wir damals unterschätzt hatten. Die Ankunft in Sydney war schon aufregend, aber nicht unseretwegen wurde bei der Landung das Flugzeug innen total desinfiziert ;-). Das war allgemein so üblich, wie man uns sagte. Von dort ging es  direkt weiter per Flug bis Brisbane. Und da stand schon der erste Känguruh-Park auf unserem Programm. Mit dem PKW ging es weiter bis in den hohen Norden... am Great Barrier Reef entlang bis zu den Krokodilen in Queensland. Wir haben aber Abstand gehalten. Auch vor den vielen, giftigen Schlangen im Land hatten wir enormen Respekt. Von der grünen Landschaft wechselten wir dann wieder per Flug in die nächste, total flache Landschaft. Wir sahen nur noch "ROT", im sogenannten Outback. Und da war der Höhepunkt der Ayers Rock. Ein mächtiger Stein, der Uluru, Heiligtum der Aboriginals. Wir fühlten uns in eine andere Welt versetzt. Von dort fuhren wir dann wieder per PKW stundenlang über Sandpisten Richtung Süden bis Adelaide, weiter an der Küste entlang zurück nach Sydney. Dort wartete ja schon unser Flugzeug, das uns nach New Zealand bringen sollte. (Davon dann später.) Die Australienreise hat uns so toll gefallen, dass wir uns ein Jahr später wieder ins Flugzeug setzen, um den Westen Australiens zu erkunden. (Davon auch später.) Wieder ein besonderes Erlebnis!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0