Norddeutsches Tiefland - Tagebuch 1.bis 22.7.2012 


                                           Tabelle:  Norddeutschland 1.-22. Juli 2012 Klick an! Links zurzeit nicht aktiv.

1.7.2012


 Steingräber

2.7.2012

Stellplatz Barßel

3.7.2012

Melkhus

Filsum

4.7.2012

Groß-

gräber

5.7.2012

Moore

 

6.7.2012

Mühlen,

Brücken

7.7.2012

nix gemacht

8.7.2012

Ebbe+Flut

9.7.2012

Barßel

10.7.2012

Büsum

11.7.2012

Büsum

12.7.2012

Nordstrand

13.7.2012

Steinzeitpark

14.7.2012

Fehmarn

15.7.2012

Büsum

16.7.2012

Büsum

17.7.2012

Schleswig

18.7.2012

Haithabu

19.7.2012

Schlei

20.7.2012

Büsum

21.7.2012

"Zahnarzt"

22.7.2012

Rückfahrt

23.7.2012

 

24.7.2012

 

25.7.2012

 

26.7.2012

 

27.7.2012

 

28.7.2012

 

 


1.7.2012:...angekommen in Barßel/Emsland.

Leider war am ersten Tag keine Internetverbindung möglich! Weder über Dagmars Lidl-Stick noch über meinen Bild-Computerstick. Warum? Naja, die Zugangspasswörter waren wohl nicht mehr aktuell...und bei beiden kein Guthaben mehr. Und es gab da ja noch abends ein Fußballspiel Italien gegen Spanien. (Hat Spanien verdient mit 4:0 gewonnen!) :o))

Hat alles ein bischen länger gedauert, um wieder aktuell zu sein.

Aber jetzt gehts los! 

 

Link: http://tw.strahlen.org/praehistorie/niedersachsen.html

Link: http://www.steinzeugen.de/sz_stavern.htm

Link: http://www.strassedermegalithkultur.de/was-ist-eigentlich-megalithkultur

 

 

Besuch einiger Großgräber zwischen Meppen und Friesoythe: noch unvollständig!

A Großgrab bei Apeldorn N52°44.090' E007°23.648'
B Großgrab: N52°46.386' E007°25.782'
C Großgrab: N52°46.815' E007°25.017'
D Wassermühle N52°47.003' E007°26.420'
E Großgrab: N52°46.796' E007°26.186'
F Großgrab: N52°50.208' E007°35.354'
G Großgrab: N52°53.888' E007°48.808'
H Stellplatz Barßel N53°10.102' E007°44.012'


Großgrab bei Apeldorn:

Großgrabgruppe: Deymanns Mühle

Großsteingrab: bei Bruneforth

Wassermühle Bruneforth bei Stavern

Großsteingrab: Osteresch

Großsteingrab: Ostenwald

Großsteingrab: Teufelssteine


2.7.2012: ...ein Tag auf dem Stellplatz in Barßel!

 

...sind mit Internet beschäftigt, weil immer noch nicht alles so funktioniert, wie wir uns das vorstellen. Haben vor allem Probleme, Fotos hochzuladen. Wetter ist gut, können draußen vor dem Wohnmobil sitzen. Vor uns die "Soeste" und Dagmar Lieblingsleuchtturm. Mehr dann später... wenn wieder alles läuft!

...unser Stellplatz in Barßel:


3.7.2012: Essen in Barssel beim  Chinesen. Sonne bei 32 °C genießen. Mit Nachbarn quatschen. Pläne für die nächsten Tage schmieden. Besuch eines Melkhus's in FilsumOstfriesenbecher-Eis genossen!

 

"Das erste Melkhus wurde 2001 von Friedel Schumacher unter dem Plattdeutschen Namen Melkhuske im Rheiderland gegründet. Die Idee: Radfahrer direkt am Ort der Milcherzeugung mit Milchprodukten zu stärken. Vom Dollart aus startete der „Siegeszug“ der Melkhüs über das Land Niedersachsen.Mittlerweile haben über 75 Melkhüs ihre Türen geöffnet und bieten neben regionalen Milchspezialitäten touristische
Tipps für die Weiterfahrt und Informationen zur Milch- und Landwirtschaft." Quelle: www.Melkhus.com

 

Link: http://www.melkhus.com/

Melkhus's in Norddeutschland:

Melkhuis in Norddeutschland © www.melkhus.com
Melkhuis in Norddeutschland © www.melkhus.com

4.7.2012: 3 Großgräber, 1 Wassermühle, tolle Landschaftsabschnitte und zum Abschluss ein leckeres Ostfrieseneis [...mit Rosinen in Rum] beim Italiener! Was für ein Tag! 


5.7.2012: Fahrt durch's Moorgebiet: Elisabethfehn-Museum, Esterweger Dose, Burlager Mühle, ... und zum Schluss unser Fleißkärtchen: Döner beim Türken.

siehe auch Bericht von 2011.

 

Link: Esterweger Dose

Link: Moorerlebnisroute

Link: Burlager Mühle


6.7.2012: 2 Mühlen, 2 Kirchen, 1 Ziehbrücke, 2 Häfen, ...und einen Grillteller beim Griechen in Leer. Strecke von Barßel bis Ditzum, zurück über Leer. Wetter schwül warm mit ein paar Regentropfen gemischt. 

 

Link: www.niedersaechsische-muehlenstrasse.de

Link: www.ditzum-touristik.de

Link: Leer

Link: Ditzum

Link: Kirche Critzum

Link: Dollart


7.7.2012: Haben extrem schlechte Internetverbindung.

Haben heute nix Nennenswertes gemacht. Morgen gehts wahrscheinlich als Tagestour an die Nordseeküste.


8.7.2012: Tagestour an die Nordsee. Tolles Klatschmohnbeet! Mühlen, Ebbe und Flut, Schlick, Krabben, Kutter, Netze, Schollen ... sind nur einige Stichworte, die uns heute beschäftigten.  Orte, die wir besucht haben zwischen Dornum und Schillig. 

Tagestour am 8.7.2012-200 km
Tagestour am 8.7.2012-200 km

9.7.2012: Es stürmt in Deutschland, erst recht in Norddeutschland. Wir haben hier in Barßel unseren Aufenthalt zunächst einmal um mindestens einen Tag verlängert. Mal sehen, wie wir weiter planen.


10.7.2012: Fahrt von Barßel bis Büsum/Nordsee 250 km über Glückstadt (Elbfähre: Mobil 13,50 incl Fahrer, PKW 8,50€ incl. Fahrer). Stellplatz Büsum am "Blanker Hans" [13 € incl. Strom und Kurtaxe für 2 Personen).

Wetter heute noch akzeptabel: Sonne, Wolken, Regentropfen und Windbrise. Morgen besuchen wir Büsum.

 

Link: Büsum

Stellplatz Büsum
Stellplatz Büsum
Schlick
Schlick
Überquerung der Elbe
Überquerung der Elbe
Elbfähre
Elbfähre


11.7.2012: Stellplatz in Büsum, heute kurzer Tripp zur Fußgängerzone und bei und mit  Regen zurück,  Ort voller Touristen, endlich wieder bessere Internetverbindung über unsere Sticks; wollen morgen über Husum bis Nordstrand fahren mit PKW; falls Wetter besser werden sollte, möchten wir auf Nordstrand Fahrt mit Pferdekutsche durchs/übers Wattenmeer machen. 

Badegäste in Büsum
Badegäste in Büsum
11.7.2012:Stellplatz Büsum- Regenbogen
11.7.2012:Stellplatz Büsum- Regenbogen

Büsum-Nordstrand - Büsum 160 km
Büsum-Nordstrand - Büsum 160 km

12.7.2012: Trotz Achterbahnwetter haben wir heute Nordstrand besucht. Eigentlich wollten wir uns erkundigen, wie und wann wir von dort aus eine Kutschenfahrt durch das Wattenmeer machen können. Nun hoffen wir, dass wir das dann in den nächsten Tagen doch noch durchführen können. Dazu muss man sich telefonisch anmelden und die Abfahrtszeiten erfragen, weil diese Fahrten von Ebbe und Flut abhängig sind. Natürlich sind wir mehr oder weniger kreuz und quer über die Halbinsel gefahren. Schön. Leider spielte das Wetter total verrückt, zwischen Sonne , Regen und Wind war alles möglich. Auf dem Rückweg haben wir einen kurzen Abstecher nach Husum gemacht. 

 

Link: http://www.nordstrand.de/

Link: Kutschenfahrt

Link: Husum



13.7.2012: Sind immer noch in Büsum. Wetter unverändert - alles drin: Sonne, Regen, Wind und alles andere auch noch. Aber so kommt auch keine Langeweile auf. Wir waren heute in Albersdorf. Haben dort den Steinzeitpark besucht. (Eintritt 2,50 €/Person + 2€ Parkgebühr) Fotos unten zeigen, was wir dort  bestaunen durften.

Dann auf der Rückfahrt haben wir in Heide Halt gemacht, weil dort das Dithmarschen Marktfrieden- Fest (7€ Eintritt/Person) ist. Da war was los. Der riesengroße Marktplatz war gesperrt und bestückt mit lauter Menschen des Mittelalters oder so. Naja, ein paar heutige Menschen gabs da auch noch. Jedenfalls wir zählen uns dazu. Hat alles gelohnt. Guck die Fotos an. 

Morgen gehts mit dem PKW nach Fehmarn als Tagestour.

 

Link: Steinzeitpark

Link: Steinzeitpark

Link: Steinzeitpark

Link: Heider Marktfrieden

Steinzeitpark in Albersdorf
Steinzeitpark in Albersdorf
Klick an für Filmchen!
Klick an für Filmchen!

14.7.2012: Heute haben wir eine befreundete Familie auf Fehmarn besucht.  Auf dem Weg dorthin stolperten wir sozusagen wieder über 2 Großsteingräber, die wir natürlich direkt inspizieren mußten.  In Burg auf Fehmarn war der Teufel los: Burgfest-die Innenstadt war total gesperrt. Wir haben dann nur noch einen kurzen Rundtripp auf der Insel gemacht, weitere Infos dazu siehe auch unser Bericht von 2010. Uns war u.a. wichtig, den Stellplatz in der Nähe von Puttgarden zu besuchen, der evtl. mal für einen längeren Aufenthalt in Frage kommt. Und dann gings schnurstracks zurück nach Büsum.

Hier ist inzwischen der Stellplatz knacke voll. Jedes 5te Mobil scheint aus Skandinavien zu kommen. Die Norweger, Schweden oder auch Dänen sitzen oder stehen mit ihren Gläsern  vor ihren Mobilen und genießem den Abend. Na, dann prosten wir mit unserem Bierchen mal mit. :-))

Frage: warum sind die Norddeutschen hier in Büsum  und Umgebung immer so muffelig? Ist das der Charme der einheimsichen Nordssebewohner? Jedenfalls hatte ich heute früh schon wieder wiederholt Stress mit einem von dieser Sorte! Es muss doch noch einige geben, die auch lachen können, oder?

Morgen wird nix gemacht. Außer: Krabbenfest im Büsumer Hafen. Muss sein! 

 

Link: Burg/Fehmarn

Büsum-Fehmarn-Büsum 430 km
Büsum-Fehmarn-Büsum 430 km


15.7.2012: Krabbenmarkt in Büsum, aber wo sind/waren die Krabben?

Haben heute den Krabbenmarkt besucht, aber keine Krabben gegessen, weil nicht auffindbar. So ist manchmal das Leben. Schlimmer und wichtiger: Dagmar hat Zahnschmerzen.  Morgen gehts dann wohl zum Zahnarzt. Und dann sehn wir mal weiter. Es steht ja noch die Ostsee auf unserem Programm ...!

krabbenmarkt in Büsum
krabbenmarkt in Büsum

16.7.2012: Dagmar mußte dann doch heute zum Zahnarzt. Man hat Dagmar den Nerv gezogen ... äh getötet. Nun lacht sie wieder!

Heute ganz früh war ein fürchterlicher Hagelsturm. Daumengroße Hagelkörner begrüßten uns. An Weiterschlafen war nicht zu denken. 

Wollen morgen bis in den Ort Schleswig fahren, ...wenn möglich.


17.7.2012: Letzte Nacht war Dauerregen. Ich glaubte schon, dass wir heute früh per Boot den Stellplatz verlassen müßten. Haben dann Abwasser geleert, Frischwasser neu getankt, Toilette wie immer geleert, und dann gings los Richtung Schleswig an der Schlei.

Hier sind wir früh nach ca. 80 km Fahrt gegen 10:30 Uhr angekommen und haben uns auf dem Stellplatz am Hafen platziert. Die Plätze sind eng und laut, da sie an einer Hauptstrasse liegen. (Stellplatz 14 €/Nacht /Wohnmobil incl. Ver-und Entsorgung und Nutzung hervorragender Sanitäranlagen - Schlüssel gegen 10 € Pfand. Internet kostenlos mit Code. Zeiten des Hafenmeisters: 8-10 und 16:30 -18:00- PKW können wir mit Genehmigung auf Hafenparkplatz kostenlos parken.) 

Schleswig ist eine gemütliche Hafenstadt. Habe bereits kleines Hafenstädtchen HOLM und den DOM besucht. Toll! Morgen möchte ich Haithabu/Wikingerstadt besuchen. Aber wir werden morgen trotzdem weiterfahren, um der Ostsee noch Guten Tag zu sagen.

 

Link: Schleswig

Link: Schlei

Link: Holm

Link: Petri-Dom

Link: Panorama

Stellplatz Schleswig Hafen
Stellplatz Schleswig Hafen

Stellplatz Hafen Schleswig

Innenstadt Schleswig

Schleswig Fischerstädtchen Holm

Dom Petri in Schleswig


18.7.2012: Was soll ich sagen? Es regnet! Zum Glück war unser heutiger Morgen fast regenfrei, so dass wir die "Wikinger in Haithabu" besuchen konnten. Hat gelohnt. Das waren richtige Kerle, die 'ne Menge geleistet haben. Vor allem beherrschten sie den Schiffsbau. Kann man alles im Wikingermuseum bestaunen. (Eintritt für Museum und Wikingerhäuser 7€/Person - großer Parkplatz für PKW's oder Mobile.)

Trotz Regen haben wir soeben um einen Tag hier verlängert. Wir haben sogar unseren Platz verändert und stehen jetzt sozusagen mit der Nase direkt am Wasser. Zu unserem Glück fehlt nur noch sie Sonne. Morgen möchten wir, wenn möglich, mit dem PKW bis an die Ostsee fahren. Mal sehen, wo wir anlanden. 

Link: Haithabu

Link: Schloss Gottdorf

 

Haithabu Wikinger Museum
Haithabu Wikinger Museum

19.7.2012: 17 Stunden Regen am Stück. Das hält das dickste Fell nicht aus. Wir satteln die Hühner und reisen morgen ab. Zunächst wieder bis Büsum, weil wir dort unsere Freunde treffen,  dann aber ab nach Hause.

Da man nicht nur im Mobil sitzen und das Wetter beobachten kann, haben wir dann per PKW heute eine kleine Tour an der Schlei entlang bis Maasholm an der Ostseeküste gemacht. Bei einer unserer nächsten WoMo-Touren möchten wir in Maasholm ein Standquartier aufschlagen, und haben uns dort den Stellplatz angesehen. Ist mehr als ok dort! Incl. Santitäranlagen, Strom, Ver-und Endversorgung für 12 €/Nacht/Mobil durchaus akzeptabel. Vermutlich gibts dort auch Internet. (Ja, gibts!)

Unterwegs haben wir uns in Boren die Marienkirche angesehen. Innen konnten wir  nicht nur kirchliche Orgelmusik hören, sondern auch flotte Melodien einer jugendlichen Organistin. Hat sich toll angehört. Trotz allem ein schöner Tag, der in einer kleinen Bistro-Kneipe in Lindau endete.

 

Link: Marienkirche Boren Link: Boren Link: Maasholm

Link: Schlei Link: Kappeln Link: Kappeln 

Schleswig-Maasholm - Schleswig 110 km
Schleswig-Maasholm - Schleswig 110 km

Marienkirche Boren - Klick an für Filmchen!
Marienkirche Boren - Klick an für Filmchen!

20.7.2012: Sind heute von Schleswig abgereist und wieder in Büsum angekommen. Haben heute Inge und Robert getroffen, miteinander zu Mittag gegessen, und wir haben "alte USA-Erinnerungen" aufgefrischt. Morgen folgt dann die Fortsetzung unserer gemeinsamen Erinnerungen.  :-)) Es ist immer wieder schön, mit netten Menschen die Zeit zu verbringen. 


21.7.2012: Heute haben wir den Tag mit Inge und Robert verbracht. Kleiner Einkaufsbummel in Heide. Verspätetes Mittagessen unterwegs: Schnitzel und Fischfilet zum Sattessen für 9,90 €/Person. Wir waren mehr als satt. Und es war richtig lecker. Und dann wurde geklönt und miteinander gelacht. Wir freuen uns schon wieder auf unser nächstes Wiedersehen. Morgen gehts Richtung Heimat.


22.7.2012: vorzeitige Rückfahrt und Abbruch der Reise. Grund... wir hatten von Regen genug (auch wenn jetzt die Sonne wieder zu scheinen wagt...) und Dagmars Zahnschmerzen, die nun doch gründlich behandelt werden müssen beim "heimischen" Arzt.


29.7.2012: ...hier gehts zu den Texten von Dagmar