Lagos: Ponta da Piedade / Sagres: Sao Vicente

Um 11 Uhr fuhren wir los, nach einem wirklich tollen Frühstück im Hotel. Gegen 17 Uhr kamen wir wieder zurück. Ein Tag voller Eindrücke: Hinfahrt über die N125 bis Lagos , um uns dort die Felsenwelt anzusehen.  Auf dem Weg dorthin sahen wir die ersten Flamingos! Aber wir konnten nicht anhalten, um sie zu fotografieren. Später sahen wir am Wegesrand zahlreiche Störche in  ihren Nestern, die von uns fotografiert werden wollten. Haben wir auch gemacht. 

Am Ponta de Piedada in Lagos hatten wir einen fantastischen Ausblick, auch weil die Sonne schien (15°C). Wir konnten beobachten, wie einige wenige Boote durch die Felsgrotten fuhren. Hätten wir das auch machen sollen? Ich bin viele Treppenstufen herunter gegangen, um wenigstens dem Atlantik ganz nahe zu sein. Dagmar hielt mich aber stets von oben im Auge, damit ich nicht auf Abwege kam, lach. Ein Aussichtspunkt, den man hier nicht verpassen darf.

Dann fuhren wir weiter Richtung "Ende der Welt", dem Cabo Sao Vicente. Und wie es das Schicksal wollte, sahen wir vorher eine typische einheimische Kneipe...vorwiegend mit Männern besetzt. Aber das stört uns nicht, lach! Wir "hungrig" hinein (ca. 14 Uhr) und das angepriesene Mittagsmenu bestellt: Gegrillte Heringe und plattgehauenes, in Stücke zerlegtes Hähnchen. Ja, damit waren wir einverstanden. Wir bekamen unser Brot, Oliven, Rotwein, das Hauptgericht und auch unseren Kaffee für ... 8 €/Person (siehe Foto/Rechnung!). Dagmar leistete sich noch für 1 € ein Pastetchen dazu. Da sollten wir wieder mal hin...! War wirklich gut! (Casa Pasto Rodrigues in Raposeira-

Koordinaten: N 37°04'57.7" W008°53'24.6")

Dann ging es aber direkt zum Cabo Sao Vicente. Und da fegte uns der Wind fast von den Felsen herunter. Die Möwen flogen sowieso schon rückwärts! Nix wie weg! Selbst die gesehenen Wohnmobile standen alle im Windschutz.

Wir entschieden uns für den Rückweg über die Autobahn (Maut: 3,55 €). Unterwegs tankten wir noch bei dem Supermarkt Intermache, denn dort ist Benzin (95) mit 1,49 € ca. 5-10 Cent preiswerter als an anderen Tankstellen.

Und im Hotel angekommen, verlängerten wir unseren Aufenthalt hier ums 3 Nächte, ... weil das Hotel spitzenmäßig ist. Schließlich wollen wir ja relaxen,lach!


 Unser Nachtrag zu gestern: Hotel 

Pedra dos Bicos in Albufeira

Mittagsmenu:

HInfahrt und mehr...!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0