Zur Serra de Monchique (902 m NN) durch Eukalyptus- u. Korkeichenwälder.

Kurzentschlossen fuhren wir nach dem Frühstück los, um zwei bedeutende Kulturstätten zu besuchen. Nahe der Ortschaft Alcalar kann eine jungsteinzeitliche Nekropole besichtigt werden (Eintritt 2€/heute frei). "Nach einer umfassenden, originalgetreuen Restaurierung kann das seit 1910 als Nationales Denkmal eingestufte Tholos Nr.7 (Grab) seine fünf Tausende Jahre alte Geschichte jedem Besucher erzählen". Anschließend hatten wir uns vorgenommen,   die "VILA ROMANA da Abicada" aus dem 1.-4.JH. zu besichtigen. Doch finden konnten wir sie nirgendwo! Also ließen wir es sein. Also, was tun? Hoch zur Serra de Monchique! Und das haben wir nicht bereut. Im Gegenteil! Wir haben oben in der ausgeprägten Hügellandschaft einen wunderschönen Rundtrip gefahren, der  uns mit seinen Eukalyptusbäumen und Korkeichen fasziniert hat, Zurück ging es wieder einmal durch die engen Gassen so mancher kleiner Orte. Nix für Mobilisten! Da ist kein oder nur bedingtes Durchkommen für manche "Tonner" angesagt. Tolle 190 km!

Link: Römische Ausgrabungen Portugal  Link: Weltkulturerbe in Portugal  Link: Campingplätze Algarve u.a.

Sierra de Monchique 902 m NN (Hügellandschaft der Algarve)
Sierra de Monchique 902 m NN (Hügellandschaft der Algarve)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0