Wir erinnern uns: New York 1997

Wir erinnern uns:  New York 1997

 

New York sollte schon länger unser Ziel sein.1997 konnten wir es dann verwirklichen. Wir suchten uns ein relativ preiswertes Hotel in Manhattan ("Hotel New Yorker") aus, um möglichst nahe am "Geschehen", den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, zu sein. New York, mit seinen mehr als 8 Millionen Einwohnern, ist die größte Stadt der USA und liegt an der Ostküste. Das Zentrum der Stadt ist  Manhattan, etwa 3 mal 20 km groß, hat mehr als 1,5 Mio. Einwohner und wird von den Gewässern Hudson River, East River und Harlem River begrenzt. Die Flugzeit von NRW bis dort beträgt ca. 8 Stunden, eine Strecke von ca. 6000 km Luftlinie und ein Zeitunterschied von - 5 Stunden (ohne Sommerzeit).

Wir haben vor Ort alles Wesentliche besichtigt, u.a. den großen Central Park, das nicht mehr existierende World Trade Center, den bekannten Bahnhof Grand Central Station, das Empire State Building, und vieles mehr,  waren total  begeistert, sind mit Taxen ("Yellow Caps") und der Metro ("Subway") gefahren oder haben uns zu Fuß bewegt. Aufgefallen ist uns damals, dass die New Yorker aus unserer Sicht alles im Laufschritt erledigen, irgendwo immer eine Sirene heult und es in der Stadt vor gelben Taxen nur so wimmelt. Damals konnte man noch einen Flug per Hubschrauber über die Stadt machen und durch die Häuserschluchten fliegen. Ist heute so nicht mehr möglich.

Wir haben zahlreiche Aufzüge diverser Gebäude genutzt, um möglichst aus hohen Perspektiven über die Stadt blicken zu können. Jahre später haben wir während einer mehrwöchigen Ost-USA-Reise die Stadt mit dem PKW "umrundet", aber sind nicht mehr ins Zentrum gefahren. Die Stadt ist riesig! Man kann und sollte New York, gemeint ist natürlich Manhattan,  nur als eigenständiges Ziel wählen. Fotoshow

Kommentar schreiben

Kommentare: 0