Korbschlittenfahrt - 2 km Spaß!

Heute Sonne satt. Klar, ist ja auch mein Geburtstagstag! Nach dem Frühstück fuhren wir direkt bis nach Monte, das Örtchen, das uns in den letzten Tagen schon mehrmals zur Verzweiflung gebracht hat. Wir schafften es einfach nicht, dort oben anzukommen. Entweder Sperrung wegen Steinschlag oder wir haben die Abfahrt dorthin verpasst. Aber heute klappte es auf Anhieb. Nur... die Parkplatzsuche war wieder vorprogrammiert. Es gibt so gut wie keine. Wo sollen auch Plätze entstehen, wenn es nur bergauf und -ab geht? Kein Wunder, dass insbesondere die Touristen auf Taxen zurückgreifen! Und von diesen gelben Autos gibt es hier Tausende. Nachdem wir auf einem steilen Weg eine Ecke zum Parken gefunden hatten, war unser erster Gang in die Wallfahrtskirche "Nossa Senhora Do Monte". Dort befindet sich auch die Grabesstelle vom letzten Kaiser von Österreich, Karl I, der 1922 im Exil in Madeira gestorben ist.

Und dann stand der Höhepunkt des Tages an, Einlösung meines Geburtstagsgeschenkes von Brigitte und Hartmut: Schlittenfahrt. Noch war nicht soviel Trubel dort, also gingen wir das in Ruhe an. Die folgende 2 km lange Abfahrt war dann aber alles andere als ruhig. 10 min lang ging es steil bergab. Zunächst wurden wir per Seil von zwei 

Männern gezogen, dann lief aber fast alles von alleine bergabwärts. Und was mich sehr überrascht hat, war die Tatsache, dass sowohl Dagmar als auch Hartmut dieselbe Strecke anschließend mit den Autos herunterfuhren.

Die Korbschlittenfahrt ist seit dem letzten Jahrhundert Tradition. Die Schlitten dienten als Transportmittel zwischen den Bergen und der Stadt Funchal. Heute ist das alles nur noch eine Touristenattraktion.

Anschließend wollten wir nochmal nach Funchal. Direkt ins Parkhaus, das wir ja schon kannten. Von dort zu Fuß dann in die Innenstadt, direkt ins "Ritz". Kaffee und Eis warteten schon sozusagen auf uns.

Die Temperaturen sind relativ hoch hier, und so wollten wir nur noch in die Klimaanlage des Hotels. Nein, heute keine weitere Zwischenmahlzeit, denn heute Abend ist ja für uns alle im Hotel Buffet angesagt! Davon berichten wir dann morgen.

Achja, unser nächstes Ziel haben wir schon vor Augen: Nonnental.

 

DANKE... für die lieben Geburtstagsgrüße und -wuensche, die ich per Email und auch anderswie erhalten habe !!! Hat mich ganz "doll gefreut"! Ich werde mich dafür jeweils noch persönlich bedanken, aber mit ein bisschen Verspätung. Anni

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Domo (Donnerstag, 17 November 2016 19:20)

    70 Jaaaar....weißes Haaaar....in Madäraaaaaa.....aber wer von Euch Dreien ist denn jetzt die Geburtstags-Tante......nach dem leicht angepassten Udo Jürgens'-Intro trifft diese Auffälligkeit ja quasi auf den ganzen Tisch zu?!?!?!!? ;-))

    Ganz herzliche Glückwünsche vom Erkelenzer Frankenring bzw. dessen Höhlenbewohnern, liebe Tante Anni. Beste Grüße an Euch alle und aufregenden Resturlaub von Domo, Moni, Luca + Miriam mit Don Emilio

  • #2

    Beate (Freitag, 18 November 2016 06:20)

    Was für ein schöner Geburtstag mit Freunden, Sonnenschein und Korbschlittenfahrt! Nonnental ist schön ... vergesst nicht, dort die verschiedenen Produkte aus Kastanien zu probieren; die sind einfach großartig!
    Liebe Grüße und weiterhin nur noch Sonnenschein; schlechtes Wetter hattet Ihr jetzt genug!
    Beate

  • #3

    Andreas (Freitag, 18 November 2016 13:57)

    Liebe Anni,
    auch von mir alles Gute zum Geburtstag. Bleibe gesund und mögen alle Wünsche in Erfüllung gehen. Ihr seid ein super Team. Korbschlittenfahrt? Kannte ich noch nicht! Lasst es Euch gut gehen und schmecken.
    Andreas