Tagestrip bis an die spanische Grenze

10.3.2017

Heute früh öffneten wir eine Mail einer Leserin, die uns Tipps gab für unsere Weiterreise. Gute Idee! Einen Vorschlag griffen wir postwendend auf, nämlich eine Tour bis an die spanische Grenze.

Wir schauten uns die Landkarte an, überlegten ob mit oder ohne Autobahn, entschieden uns in erster Linie für eine Bergstrecke. Es ging von Loule nach Tavira. Weiter ging es über Cacela Velha, immer möglichst nahe an der Küste entlang bis nach Monte Gordo. Irgendwo auf dieser Strecke tranken wir wieder unseren Kaffee mit Blick auf das Naturgebiet Ria Formosa. Weil es so schön war, zögerten wir kurze Zeit, ob wir überhaupt weiter fahren sollten. Wir wollten natürlich. In Monte Gordo konnten wir die Fischer bei ihrer Arbeit bestaunen. Hunderte Möwen umkreisten das Geschehen. Und wir haben festgestellt, dass es in dem Bereich viele, viele Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Das merken wir uns mal!

 

Aber wir wollten natürlich weiter. Weiter in den Norden, möglichst immer nahe an der Grenze zu Spanien entlang. So fuhren wir über Castro Marim nach Foz de Odeleite, am Fluß Guadiana entlang, der auch die Grenze zu Spanien ist bis nach Alcoutim. 

An verschiedenen Stellen sahen wir unterwegs immer wieder Wohnmobilisten auf Stellplätzen stehen. Die Koordinaten haben wir festgehalten und werden sie später incl. Fotos veröffentlichen. Irgendwo auf der Strecke kehrten wir in ein typisches Restaurant ein, um eine Kleinigkeit zu essen. Es wurde aber etwas Größeres, so dass wir heute Abend im Hotel das Buffet überschlagen haben. 

Dann sind wir über eine sehr kurvenreiche Bergstrecke (N124) zurück gefahren. Pinien, Korkeichen und blühende Sträucher begleiteten uns. Und unterwegs sahen wir sogar zahlreiche Schwalben in ihren Nestern. Natürlich sahen wir auch wieder Störche. Es war eine lange Tagestour von ca. 230 km, insgesamt waren wir 8 Stunden unterwegs, aber es war eine wunderbare (mautfreie) Strecke. 

10.3.2017: 230 km Tagesstrecke; Quarteira- Monte Gordo-Alcoutim -Cachopo-Loule-Quarteira
10.3.2017: 230 km Tagesstrecke; Quarteira- Monte Gordo-Alcoutim -Cachopo-Loule-Quarteira

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beate (Samstag, 11 März 2017 10:49)

    Schöne Tagestour! Danke fürs Mitnehmen in Wort und Bild!

  • #2

    Heide aus Herne (Montag, 13 März 2017 22:09)

    Da freue ich mich, dass Euch die Landschaft im östl. Alentejo gefallen hat!