Wunderschöner Stellplatz in Fürstenberg

Stellplatz Fürstenberg an der Havel
Stellplatz Fürstenberg an der Havel

Vorweg: Heute haben wir unerwartet zwei Schätze gefunden!

Früh fuhren wir los, nachdem wir zuerst nochmal unser Handwerk von gestern vorsichtshalber erneuert haben. Es soll ja nicht schon wieder eine kleine Überschwemmung im WoMo geben, lach.

Wir fuhren über die 192 durch eine abwechslungsreiche Hügel- und Seenlandschaft mit ausgedehnten Getreidefeldern, Wäldern und natürlich durch die berühmten Alleen. Ganz besonders danach über die 96 zwischen Neustrelitz und Fürstenberg war die Strecke reizvoll.

 

Hier am Platz empfing die Hafenmeisterin uns mit sehr freundlichen Worten, klärte uns bzgl. Umfeld auf und wies uns dann einen Platz für den PKW zu. Alles bestens! Der Platz kann über 60 WoMos aufnehmen, jeweils mit großen Flächen, hat ein WC/Duschhaus incl. Waschmaschine/Trockner und natürlich die V/E-Station nahebei. Und das alles am Hafen gelegen. Wir zahlen hier 10€/Nacht incl. WLan, zzgl. Strom, Duschen und für den PKW 4€. Weitere (hundefreie) Plätze (12€/Nacht)  findet man direkt am Wasser, allerdings dort ohne TV- und Wlan Verbindungen. Dieser Platz ist aus unserer Sicht ein TOP-Platz (Koordinaten: N53°11'39.0" E 013°09'00.0") und eine Empfehlung wert! Auch,um mehr Tage hier zu verweilen!

 

Nachdem wir uns mit dem Platz vertraut gemacht hatten, stand natürlich wieder einmal das leibliche Wohl im Vordergrund. Wir fuhren mit unseren vier Rädern los: Mit dem PKW. Wir fuhren quer durch den Ort, fanden aber für uns nichts Angemessenes (zu einfach oder zu elegant...) Als wir aufgeben wollten zwecks "Eigenbrutschelei" sahen wir vor einem Lokal viele, viele Autos stehen. Unsere Neugierde wurde geweckt. Wir  Speisekarte gelesen und hinein: Templiner Hof- rustikal und bürgerlich (Koordinaten: N53°11' 29.4" E013°08' 38.9"). Genau, was wir wollten. Wir hätten gerne hier das Lübzer Bier getestet, aber stattdessen bot man uns ein total unbekanntes Pils an, das vom Räuber-Heine Klemens. Als Niederrheiner wissen wir mit Bier umzugehen. Also getestet. Und siehe da: Es schmeckte wirklich. Und das war dann für heute unser gefundener und probierter Schatz. - Nachdem wir unser Essen bestellt hatten, darauf warteten, sahen wir drei Gästebücher. Wir sind immer neugierig. Genommen und nachgeschlagen. Und was sehen wir u.a.? Ireen Sheer war schon lange vor uns hier. (Die Älteren unter uns werden sie kennen.) Fotografiert und so auch dokumentiert. Das sollte unser zweiter Schatz von heute sein. (Damit ist das Fehlen eines Schatzes von gestern ausgeglichen, oder?) Danach blieb nur noch der Rückzug zum Stellplatz... ein verspäteter Mittagsschlaf stand an. (Wir sind ja nicht mehr die Frischesten und leben es auch so,...hahahaha.)

Achja, heute gibt es wieder TV bei uns, und die WLan-Leitung ist auf unserem Platz (Nr. 27)  sehr gut zu nutzen. Mehr wollen wir heute nicht. Morgen? Fahren wir zum Weihnachtsmann in Himmelpfort!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0