Der Spreewald hat uns wieder!

Stellplatz Lübbenau, Spreewald, Dammstraße
Stellplatz Lübbenau, Spreewald, Dammstraße

15.7.2017

Nach einer Fahrt von über 200 km sind wir in Lübbenau, Spreewald, gestrandet. Gegen Erwarten wurden wir doch tatsächlich hier von Norma und Peter herzlich begrüßt. Dagmar ahnte schon, dass die beiden hier sein könnten. Wir haben uns sehr darüber gereut, sie wieder zu sehen.

Also, wir sind gegen 9 Uhr in Fürstenberg abgefahren, zunächst über die B96 entlang Richtung Berlin, allerdings haben wir Berlin weiträumig umfahren. Südlich von Oranienburg  sind wir auf die Umgehungsautobahn A 10 gefahren, aber wir sind dann unplanmäßig auf die A9 (Richtung München) abgebogen. Und das war ein Fehler. Wir hätten weiterfahren sollen bis zur Abfahrt A13 (Richtung Dresden), denn die Nebenstraßen sind sehr mühsam und zeitaufwändig zu befahren. Nichtsdestotrotz haben wir auf den Nebenstraßen nette Schönheiten gesehen: Strauß(e) (...plural) Lamas, besondere Hochland-Rinder (?), ... Sonnenblumenfelder, typische alte Dorfstraßen, an  alten Häusern vorbei,  Seerosen, ...und natürlich wunderschöne Alleestraßen.  Auch wenn die Fahrt dadurch lang und länger wurde, wir haben sie genossen. Wir wechselten dann bei Mittenwalde auf die A 13, die aber auch wieder mit Fahrzeugen gespickt voll war.  Aber einen wirklichen Stau haben wir nicht erlebt.

Gegen 13:30 Uhr waren wir hier auf dem Stellplatz in Lübbenau, der inzwischen auch total belegt ist. Da geht gar nichts mehr. Aber wir durften unseren PKW mit auf unsere Stellfläche nehmen. (Alternative: Stellplatz am Bahnhof) Wir zahlen hier 18,50 €/Nacht incl. 2 Personen/WLan (u.PKW) zzgl. Strom und Duschen. Es ist ein toller Platz, der auch nahe am Hafen liegt, um dort eine der bekannten Kahnfahrten in Angriff zu nehmen. Die Besitzer sind sehr freundlich und geben gerne Auskünfte. 

Am frühen Abend trafen wir uns dann mit Norma und Peter, um in einer nahen Kneipe einen besonderen Appetithappen mit entsprechender Flüssigkeit (Wernesgrüner Bier...) zu uns zu nehmen. In fröhlicher Runde überlegten wir, wie wir u.a. den morgigen Tag gemeinsam gestalten können. Klar, eine Spree-Kahnfahrt ist ein "Muss". Wir freuen uns  darauf.

Wir erklären unsere Sonnenblumen und unsere Seerosen zu unserem heutigen Schatz,lach!

Morgen? Wie gesagt: Kanu-Fahrt durch die Gewässer der Spree. (...hoffentlich ohne Mücken und bei Sonnenschein!)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0