Mit dem Schaufelraddampfer über die Elbe

Schaufelraddampfer auf der Elbe
Schaufelraddampfer auf der Elbe

21.7.2017

Wir standen bereits vor 10 Uhr am Elbe-Ufer, um eine Schifffahrt mit einem Schaufelraddampfer (Schlössertour bis Pillnitz und zurück, 3 Stunden/ 21,50€/Person) zu machen. Den PKW hatten wir am Terrassenufer (Koordinaten: N51°03'13.3" E013°44' 50.5") geparkt, auch ein günstiger Parkplatz für die Altstadt. Eine geruhsame Fahrt, auch wenn die Maschinen des Raddampfers doch relativ laut waren. Überrascht waren wir u.a. über  die Weinhänge, die man vom Schiff aus sehen konnte. Und überrascht war ich auch über ein angebotenes Frühstück an Bord: 0,4 Liter Bier mit Würstchen und Kartoffelsalat. da wurde ich schwach... nicht wegen des Bieres! ;-) 

Als wir von Bord gingen, erfasste uns wieder schlagartig die Hitze der Stadt. Wir  nutzten dann den PKW, um in die Pfunds-Molkerei  (Koordinaten: ParkPlatz  N51°03'50.1" E013°45'34.7") zu fahren, die hier in Dresden einen besonderen Ruf genießt wegen der Ausstattung. Sie soll der schönste Milchladen der Welt sein. Und dort haben wir auch in dem angebundenen Cafe unseren Kaffee getrunken bzw. Eis gegessen.  Und wir haben dort natürlich unseren Schatz des Tages gefunden: Kleine Pillendosen! Anschließend  wollten wir alle zurück zum Stellplatz und RUHEN.  Bei 30°C kein Wunder. Eigentlich wollten Dagmar und ich noch ins Grüne Gewölbe, die historische Museumssammlung ansehen, aber... unsere Kraft verließ uns. Stattdessen haben wir im WoMo unsere Weiterfahrt geplant. Möglicherweise gehen wir morgen früh nochmals in die Altstadt, vielleicht auch für einen zweiten Kaffee. Aber danach wollen wir bis zum Stellplatz Struppen, ca. 30 km von hier entfernt, um auch den Service eines Campingplatzes zu bekommen. 

Am Abend haben wir dann nebenan auf einer Wiese bei erträglichen Temperaturen in unseren Campingstühlen miteinander geplauscht. Es war richtig nett! Morgen trennen  sich hier unsere Wege. Aber irgendwo wird man sich wiedersehen. Vielleicht auf einer gemeinsamen Niederrhein-Tour?

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beate (Samstag, 22 Juli 2017 08:34)

    " ... der schönste Milchladen der Welt"? Zum Glück sind die Geschmäcker verschieden ;-)
    Ich finde diesen ganzen barocken Stuck-Kram einfach zuviel für ein Lebensmittelgeschäft, dazu auch nicht besonders hygienisch. Aber Euer gefundener Schatz ist schön!
    Ich hoffe, dass Ihr es doch noch ins Grüne Gewölbe schafft (der Andrang dürfte groß sein) und z. B. den Hofstaat von Großmogul Aureng-Zeb bewundern könnt.
    Wenn nicht: ein Grund zum Wiederkommen!
    Schönes Wochenende
    Beate

  • #2

    TM Anni (Samstag, 22 Juli 2017 18:55)

    #Beate
    Altstadt und Co. werden in einer Fortsetzung dann später wieder besucht. Die Tropische Hitze ist uns einfach zu viel. LG