Schokolade in der Flasche?

Unser gesehener Schatz: Schokolade in der Flasche
Unser gesehener Schatz: Schokolade in der Flasche

5.8.2017

Was für ein Tag. Lange geschlafen, heute aber nicht gefrühstückt, stattdessen beim Griechen früh sehr gut zu Mittag gegessen, kurzen Bummel durch die Geschäfte von Gifhorn gemacht, ... und da sahen wir sie: Schokolade in Flaschen (mit ein bisschen Alkohol von 15%). Das mussten wir fotografieren und für die Nachwelt festhalten. Das ist doch als Titel eines Tagesschatzes wert! Nein, nix gekauft- zu viele Kalorien, lach! Aber gekauft haben wir trotzdem 'ne Flasche ... "Ochsenschluck" ... im Hinblick auf unsere Weiterfahrt in den westlichen Norden Deutschlands. (Freunde hatten uns diesen Kräuterlikör vor Zeiten schon näher gebracht.)  Und was steht auf dem Etikett? "...nach ostfriesischem Originalrezept empfehlen wir bei: Lahmheit bei der Wattwanderung, Seehundbiß und Möwenschiß, Schafsbockreiten und Deichwanderungen, Hallig- und Inselkoller, Sturmflut und Landunter."  Und da wir bekanntlich immer Vorsorge betreiben, mussten wir hier zugreifen. Und das war auch gut so, denn... am Nachmittag standen unerwartet Norma und Peter vor unserer WoMo-Tür! Damit hatten wir absolut nicht gerechnet. Die Überraschung ist voll gelungen!  Wir glaubten sie an der norddeutschen Küste, aber sie sind auf dem Weg nach Süddeutschland ...und kamen zufällig hier vorbei, lach. Und so wurde unser Ochsenschluck als Willkommensdrink eingesetzt und begutachtet.  Trotzdem trennen sich hier morgen wieder unsere Wege. Sie fahren in den Süden, während wir uns über die Lüneburger Heide bis nach Ostfriesland orientieren.

Das Wetter ist inzwischen abgekühlt und für uns viel erträglicher.  Morgen geht es bis in die Lüneburger Heide, dann noch bis Strücklingen in Ostfriesland (Schönheitsverbesserung am WoMo) bei Uwe. Wir hoffen noch, die Hafenmeisterin von Barßel, Monika, zu treffen. Und dann geht es nächste Woche  in einem Ruck wieder nach Hause.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0