Lüneburger Heide: Heidegarten & Pietzmoor

Pietzmoor, Schneverdingen, Lüneburger Heide
Pietzmoor, Schneverdingen, Lüneburger Heide

6.8.2017

Ein wunderschöner Tag geht allmählich zu Ende.  Gegen 9 Uhr sind wir in der Frühe in Gifhorn losgefahren. Wir sind über Celle und Soltau sehr schöne Bundesstraßen  bis Heber/Schneverdingen gefahren (>100 km) und kamen gegen 11 Uhr hier  an. Auf dem Stellplatz Wohnmobilpark (16€/Nacht - N53°04'11.6" E009°51'51.9") angekommen, meldeten wir uns umgehend an, denn wir wollten direkt in die Heide bzw. ins Moor. Und so haben wir uns (ungewollt) auf einem der 5 Komfortplätze gestellt. Komfort bedeutet in unserem Fall: Platz mit Hecken umgeben, Trinkwasser am Platz, aber Strom ist hier kostenpflichtig (relativ teuer). Auf dem üblichen Platz ist der Strom inclusive. Auch WLan ist vorhanden. Der Platz gehört zu der Gruppe "TopPlatz". (Alternativer Stellplatz: Südsee-Camp in Wietzendorf). Den PKW haben wir am Eingang des Campinplatzes geparkt. Das Wetter ist angenehm, die richtigen Temperaturen, um in die Heide zu gehen. Kurz hatten wir noch überlegt, ob wir in Undeloh in einem bestimmten Restaurant zu Mittag essen sollten, aber die 30 km bis dort waren uns dann doch zu weit. Also fuhren wir Schneverdingen hinein bis zum Heidegarten (N53°07'45.6" E009°47'52.3"). Dort ist ein Schäferhof, der Snacks anbietet und einen Zugang zu einer schönen Heide-und Waldlandschaft bietet. Ganzjährig schön anzusehen! (Link: Heideblütenbarometer!) Wir gönnten uns Kartoffelsalat mit 'ner kleinen Wurscht!

Von da aus fuhren wir dann (per PKW natürlich) zum Pietzmoor (N53°06'12.7" E009°49'08.3"). Erst im letzten Jahr waren wir dort und haben unseren Rundweg von 4,5 km gemacht. Eine wunderschöne Strecke, die keiner verpassen sollte, wenn er hier in der Lüneburger Heide ist. Wir waren wieder einmal begeistert und hätten Stunden dort verbringen können. Heute waren relativ viele Menschen unterwegs, teilweise auch mit den Fahrrädern. Nach unserer Wanderung kehrten wir in dem nahen Schäferhof (Hotel & Restaurant) ein, um unseren Kaffee zu trinken und ausnahmsweise auch mal ein Stückchen Kuchen dazu, hm :-). Mein Stück Stachelbeer-Baiser-Kuchen ist wohl der "verschlungene" Schatz von heute.

Nach 16 Uhr waren wir zurück im Wohnmobil und... nun gucken wir TV: EM-Frauenfußball-Finale. Wir drücken die Daumen für die Niederlande. Morgen? Auf zu den Ostfriesen. Wir können es kaum erwarten, lach!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0