"La Tarta" im Regen gesehen.

140 km Tageskilometer (u.a. TF 24)
140 km Tageskilometer (u.a. TF 24)

 

Heute scheint ein klassischer Regentag zu sein. Bindfäden! Aber wir wollten natürlich hinaus in die Natur. Auch in der Hoffnung, dass der Regen irgendwann mal aufhört oder an anderen Stellen die Sonne scheint. War aber nix.

Wir entschieden uns, los zu fahren in Richtung La Laguna, dann weiter Richtung Teide, weil wir diese Strecke noch nicht kannten. Und wir wollten uns La Tarta ansehen, eine interessante Lavaschichten-Formation am Wegesrand. Aber man konnte absolut nichts davon sehen, obwohl wir die Koordinaten (Zwischen KM 31 und KM 33 auf der TF 24) hatten. Unsere Fotos zeigen Nebel, Nebel, Nebel und ein bisschen anderes. Schade. Vorher hatten wir einen dichten Nebelwald durchfahren, der bei Regen und Nebel einen besonderen Reiz ausübte. Wir fuhren weiter. Aber es war kein Blick auf den  Teide wegen Wolken und Regen möglich.(Temperaturen <16°C, bei 1300 m NN 3 °C.) Deshalb haben wir gedreht und sind zur Pyramide in Güimar gefahren. Hier handelt es sich um pyramidenförmige Terrassenbauten aus mörtelfrei aufgeschichteten Lavasteinen. Wir fanden den Eintritt von 18 € /Person schon erheblich und entschieden uns dagegen (incl. Freilichtmuseum). Man muss nicht alles im Leben gesehen haben... !  Zu einem Hamburger ließen wir uns dann doch hinreißen, es war immerhin Mittagszeit.

Danach wollten wir noch zur Kathedrale von Candelaria, eine Wallfahrtskirche, die viele Besucher anzieht. Von dort aus fuhren wir dann zurück  ca. 40 km bis zu unserem Hotel.

Abends saßen wir dann gemeinsam beim Italiener ("Minigolf") und haben gespeist.. Gutes Essen, freundliche Bedienung und... rhythmische Livemusik!

Brigitte bestellte "Kinderportion" Nudeln mit einem Eis als Nachtisch. Das Eis wurde mit 4 Löffeln serviert.  Das war schon wieder Gesprächsstoff genug, lach. Wir bestellten Pizza, Lasagne und ein Kotelett überdimensionaler Größe. Beim Herausgehen blieben wir wegen des Regens stehen und hörten einer tollen Livemusik im Lokal zu. Ein toller, langer Abend! 

Morgen: Geruhsam, schwarzen Sand einsammeln an der Küste.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0