Portugal erwartet uns...!

Unsere Reiselust kennt eigentlich keine Grenzen. Auch nicht die nach Portugal, lach! Wir haben schon vor Monaten entschieden, den Februar 2018 in Portugal zu verbringen. Das Schmudelwetter in Deutschland ist einfach nicht attraktiv genug für uns. Also, nix wie weg. Und wir werden von unterwegs berichten!

 

Aber wir werden nicht mit unserem WoMo unterwegs sein, die Anfahrt ist uns inzwischen zu weit, sondern per Flugzeug hin, vor Ort einen PKW mieten, und dann in diversen Hotels/Ferienwohnungen übernachten. An der Algarve fangen wir mal an, arbeiten uns dann aber weiter durch das Alentejo-Gebiet bis in den Norden vor, allerdings im Norden mit keinem festen Ziel. Irgendwie müssen wir dann aber wieder zurück an die Algarve, um auch wieder von dort abzufliegen. Wir freuen uns!

 

Unabhängig davon haben wir uns informiert über Camping, Stellplätze, Reisebedingungen und vieles mehr. Eine wichtige Website ist die  Blogseite von Amumot. Den meisten Lesern dürfte seine Website bekannt sein, denn er informiert aus eigener Erfahrung, insbesondere wenn es auch um technische Dinge im Wohnmobil geht. Und zu Portugal hat er  wirklich interessante Gedanken zusammengestellt, die es wert sind, von Portugal-Reisenden gelesen zu werden. Eigentlich ein Muss!

Er schreibt u.a: "Portugal ist etwas für Abenteurer, die noch etwas erleben und auch sehen möchten. Denen das Wetter egal ist, die sich an der Natur und Wildnis erfreuen können und die portugiesische Gelassenheit lieben. Wobei es mit der Gelassenheit gerade an der Algarve im Winter langsam vorbei ist. Den Massen an Wohnmobilen, welche im Winter Portugal besuchen, steht nur eine kleine Anzahl an Wohnmobilstellplätzen gegenüber und spätestens ab Weihnachten, lässt sich dort nur noch mit Glück ein freier Platz ergattern. Immer mehr Camper blockieren daher die Strandparkplätze und da in Portugal campingähnliches Verhalten an der Algarve nicht mehr geduldet wird, gibt es vor allem seit 2017 vermehrt Räumungen mit empfindlichen Geldstrafen. Daher ist meine Empfehlung fürs Überwintern in Portugal: Besser auf einen Stellplatz gehen – und von dort aus die Gegend erkunden." [Als- Link zu Stellplätzen nennt er u.a. MeinWoMo.net.]

Er informiert auch ausführlich zum Thema Internet in Portugal. Aufgrund seiner Informationen sind wir dafür gerüstet, denn wir möchten natürlich fast täglich unsere Verbindung ins Netz haben. Seine Zusammenfassung hat uns sehr dabei geholfen, eine Entscheidung zu treffen. 

Für unsere Leser, die weitere Erfahrungsberichte lesen möchten, haben wir einige nennenswerte Portugal-Reiseberichte ausgewählt:

1) www.flairchen.de 2) www.eberhardt-travel.de 3) schlafauto.jimdo.com 4) www.keine-eile.de 5) www.crosli.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Otto (Mittwoch, 10 Januar 2018 16:50)

    Mädels, und was ist mit den Mautkosten in Portugal? Ist euch wohl entgangen!
    Aber wenn man einen Leihwagen hat, hat man meistens ja schon ein Gerät integriert, das die (Autobahn-) Mautkosten unterwegs listet und dann später über den Vermieter abrechnen lässt. Manche Autobahngebühren sind NUR so zu bezahlen!
    Für Mobilisten ist folgender Link interessant, denn man kann eine Prepaidkarte übers Internet (oder beim Grenzübergang) kaufen und auch aktivieren:
    http://www.tollcard.pt/fetcwcm/wcmservlet/en/home/index.html

  • #2

    Otto (Mittwoch, 10 Januar 2018 16:59)

    Nachtrag:
    Link zu einer PDF-Mautkarte von Portugal. Die roten Linien zeigten an, wo NUR elektronisch abgerechnet wird!
    http://www1.estradas.pt/documents/1029518/ea7c598f-e24f-4b80-be0b-fbdffe69bde4

  • #3

    TM Anni (Donnerstag, 11 Januar 2018 14:29)

    #Otto.
    Erwischt! Ja, die Mautgebühren haben wir nicht bedacht. Es sei uns verziehen. Aber ansonsten sind wir doch gut, oder? :O LG