Spontane Tour an die Westküste

Wieder einmal ein verrückter Tag. Wir haben heute schon früh gemeinsam gefrühstückt und danach dann mit weinenden Augen unsere "Spanier" verabschiedet.  Wir überlegten dann kurz, wie wir unseren heutigen Tag gestalten könnten. Und da fiel uns wirklich spontan die Steilküste im Westen ein. Ja, wir mögen diese Küste sehr. Wir mögen auch die Störche dort in den Felsen. Und wir mögen da eine bestimmte Kneipe, die hervorragende Fischgerichte (Dagmar steht aber nur auf Fleischprodukte, lach.) zu vernünftigen Preisen serviert.

Eigentlich hatten wir überlegt, ... unsere sogenannte "Zweitwohnung" zu inspizieren (lach!), auch um dort noch einige Fotos aufzunehmen wegen der unzumutbaren Zustände. Das haben wir aber auf morgen verschoben. Und so sind wir über die Autobahn gefahren bis Portimao (3,45 €) , um dann über die 124 weiter zu fahren in den Norden ... bis  Zambujeira do Mar. Ein kleiner Fischerort, der uns beiden super toll gefällt. Und da liegt an der Küste ein kleines Restaurant "Ana Maria", das wir schon vor Tagen besucht hatten und begeistert waren. Und ganz in der Nähe  wohnen zwei Storchenfamilien, die wir natürlich auch besuchen wollten. Und was bestellte ich zu Mittag...?

 

Richtig! Eine ausgewachsene und prächtige Seezunge. Dagmar  setzte wieder einmal auf Beef. Alles köstlich. Abgerundet natürlich durch  einen "Tinto-" Wein. Wir ließen uns viel Zeit.

Nur irgendwann mussten wir natürlich wieder zurück. So entschieden wir wieder einmal "einstimmig" bis Aljezur zu fahren und dort einen Abstecher zu machen an die Küsten Arrifane und Monte Clerigo, die wir beide ja schon kannten. Schön war heute, dass wir unterwegs riesige Mimosensträucher sahen. 

Den weiteren Rückweg wollten wir dann durch das Gebirge machen, auch um mehr  vom Monchique-Gebirge zu sehen. Es ist ein Gebirge, in dem viele Quellen vorhanden sind. So fuhren wir bis Portimao zurück, um von dort aus wieder die kostenpflichtige Autobahn (3,45 €) bis Quarteira zu nutzen. Nach insgesamt 8 Stunden waren wir also wieder in unserem Hotel angekommen und hatten über 300 km zurück gelegt. Ein schöner, sonniger Tag.

Leider streikte heute Abend mein kleiner PC wiederholt und

.verzögert so das Einstellen der Fotos und Texte

Morgen? NIX, außer gemeinsames Mittagessen in "Porches" mit  den "Kanadiern". Der Rest des Tages wird wieder gefaulenzt und...

vielleicht schon ein bisschen Koffer gepackt. (Hinweis: Hatten wir doch nie wirklich ausgeräumt, lach.)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0