Altmühltal mit Fahrrad, Boot & Wanderstiefel erkunden & Fossilien finden!

Altmühltal - ein Reiseziel für Mobilisten
Altmühltal - ein Reiseziel für Mobilisten (klick an!)
Quelle: https://phys.org/news/2012-01-winged-dinosaur-archaeopteryx-flight.html
Quelle: https://phys.org/news/2012-01-winged-dinosaur-archaeopteryx-flight.html

Der Naturpark Altmühltal ist mit einer Fläche von 3.000 Quadratkilometern der zweitgrößte Naturpark Deutschlands.

Zu den sportlichen Aktivitäten gehören in der Urlaubsregion beste Bedingungen für Rad-, Wander- oder Bootstouren.

 

Die Altmühl ist ein 234 Kilometer langer, linker, das heißt von Norden kommender, Nebenfluss der Donau in Bayern. Das Altmühltal beginnt mit der Altmühlquelle an der Frankenhöhe nordwestlich von Leutershausen und endet in Kelheim an der Donau bei Regensburg. 

Steinbrüche und Museen laden im Naturpark Altmühltal dazu ein, die faszinierende Welt der Dinosaurier zu entdecken – und den Urvogel Archaeopteryx zu besuchen! Anmutig, majestätisch und wehrhaft – sehenswerte Bauten verzaubern Architektur- und Kulturliebhaber im Naturpark Altmühltal. 

Vor 147 Millionen Jahren lag das heutige Altmühltal mitten in einer subtropischen Insel - und Lagunenlandschaft.

Ammoniten, Raubfische und Krokodile bevölkerten das Jurameer, Dinosaurier durchstreiften das Land, Flugsaurier, Libellen mit zarten Flügeln und die Vorfahren der Vögel beherrschten den Himmel. Wenn sie starben, sanken die Körper dieser Urzeitwesen auf den Meeresgrund, wo der Schlamm sie luftdicht umschloss. Schalen und Knochen versteinerten mit der Zeit. Die Kalkschichten pressten Fische, Saurier und Pflanzen flach zusammen. Als Fossilien kommen die „Ureinwohner“ des Altmühltals Millionen von Jahren später wieder ans Licht.

Nicht nur ihr Reichtum an Fossilien hat den Naturpark Altmühltal berühmt gemacht: Der Stein, der die Fossilien in sich birgt, Solnhofener Platten und Juramarmor, wird von Baumeistern aus aller Welt geschätzt. Und für die Kunst der Lithografie ist er unentbehrlich.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0