"Fehnroute" - Ostfriesland, Saterland, Ammerland

Fehnroute 2018
Fehnroute (Quelle: www.deutsche-fehnroute.de) klick an!

Die Deutsche Fehnroute ist ein 173 km bedeutungsvoller, langer Radwander - Rundkurs im Nordwesten Deutschlands.

 

Entbehrungsreich war das Leben der Ostfriesen, als sie in früheren Jahrhunderten begannen, das Moor zu kultivieren. Sie zogen schiffbare Kanäle, die sie bis heute Wieken nennen, entwässerten so das Land und hatten gleichzeitig einen Schifffahrtsweg für die kleinen Segelschiffe, den Tjalks und Poggen. Damit lieferten sie den Torf in die Städte und brachten Waren mit zurück. Aus Moor wurde Fehn (Der Name "Fehn" ist aus dem niederländischen übernommen und bedeutet dort "Moor".), und an den Wieken entstanden die langgestreckten Fehndörfer. Radtouristen radeln an schnurgeraden Wieken entlang und überqueren Klappbrücken. An der Strecke liegen zahlreiche Zeugen der Vergangenheit. Dazu gehören prächtige Windmühlen, funktionsfähige Schleusen, uralte Backsteinkirchen und hübsche Gulfhäuser. Deiche und Wiesen, Wallhecken, moorige Naturschutzgebiete und Wasserläufe prägen die Fehnlandschaft.

 

Interessante kleine Museen erzählen die eindrucksvolle Geschichte der Moorsiedler und Seefahrer, zeigen ostfriesische Traditionen und Bräuche. Seefahrt und Schiffbau sind für diese Region nach wie vor bedeutend. Spürbar wird dies in den attraktiven Hafenstädten Leer und Papenburg, die einen lebhaften Kontrast zur idyllischen Ruhe unterwegs bieten. (Quelle)

 

Aber es gibt eine weitere Menge in Ostfriesland zu bestaunen: Vor der Küste von Ostfriesland liegt das große Wattenmeer mit  Seehunden, Tümmlern, Wattwürmern, Salzwiesen und Sandbänken. Das kleine Saterland, das eine eigene Sprache besitzt. Das  Ammerland mit seiner wunderschönen Parklandschaft. Über 20 Paddel - und Pedalstationen gibt es in Ostfriesland, um sich vor Ort auch mit Booten und Fahrrädern fortzubewegen. Dazu laden zahlreiche Museen zu Besuchen ein, beispielsweise  das Teemuseum (Info), das Moormuseum (Info Elisabethfehn) oder das Mühlenmuseum (Infos!) (Liste der Mühlenmuseen) in Pewsum.

Nicht zuletzt möchten wir das Stichwort "Ostfriesenwitze" nennen, die so manchen Besucher zum Schmunzeln bringen.   Vielleicht noch der Hinweis zu den vielen Großsteingräbern, die man im Norden Deutschlands findet. Und zwischendurch macht man mal Rast in einem der vielen Melkhuskes, Cafes mit Milchmixgetränken, Kaffee und Kuchen. Wir sind sehr gerne im Norden Deutschlands und nutzen jede Gelegenheit, dort zu verweilen.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0