10.Tag: Rückflug Bukarest - Frankfurt

3.9.2018:

Zwei Stunden dauerte unser Rückflug von Bukarest nach Frankfurt. Wir sind gut in Frankfurt angekommen und haben dort eine weitere Nacht in einem Top-Comfort-Hotel in der Nähe vom Flughafen verbracht und so unsere Reise ausklingen lassen. Nun sind wir wieder in unserer Heimatstadt angekommen und lassen unsere Rumänien-Rundreise nachklingen. Wir haben viel erlebt, insbesondere eine insgesamt nette Reisegruppe. Das Land Rumänien haben wir uns allerdings  ein wenig anders vorgestellt. 

Vor der Abfahrt am Hotel in Bukarest gab es dann noch gewisse Schwierigkeiten, weil der Bustransfer zum Flughafen in Bukarest nicht wie gewünscht funktionierte. Der Busfahrer - ohne Deutsch- und Englischhkenntnisse - wollte die Anzahl der Reisenden nicht einsteigen lassen, geschweige denn transportieren. Wie vom Himmel gefallen kam dann doch noch unser junger Reiseleiter dazu, der dann zumindest eine weitere Transportmöglichkeit anbot. Irgendwie sind wir dann im Flughafen von Bukarest angekommen, und dort haben wir uns dann im vorhandenen Chaos orientiert und irgendwie auch unseren Check-In Schalter gefunden. Wie ich erfahren konnte/musste, gab es auch in der vorher "abgeholten Reisegruppe" morgens beim Frühstück ganz große Probleme. Die Gruppe, die bis Hamburg fliegen sollte, sollte gegen 7:30 Uhr abgeholt werden, aber der Frühstücksraum wurde erst um 7:00 Uhr angerichtet. Chaos im Hotel Ramada von Bukarest! Unfreundliches und inkompetentes Personal! Das musste ich hier erst einmal loswerden. Weitere Infos zu unserer Reise folgen dann in wenigen Tagen.

Kurz insgesamt gesehen: Wir haben sehr viel Landschaften gesehen, interessante Kulturbauten bestaunen können, eine unvergessliche Donau-Delta-Bootsfahrt erleben dürfen und einen jungen Reiseleiter kennen gelernt, der uns wegen seiner noch ausbaufähigen Reiseleiter-Eigenschaften ebenfalls im Gedächtnis bleiben wird. Insgesamt haben wir 2317 km innerhalb von 8 Tagen "erfahren" ... und für uns einen bisher seltenen Urlaub erlebt, nämlich: Ein Urlaub im Reisebus ;-)!

Zur Information hab ich heute unsere Route auf einer Karte dargestellt und stelle sie hier zur Ansicht ein. Ebenso biete ich zum Download unsere Route in den Formaten *.gpx und *.kmz an. Diese können unter Google-Maps bzw. Google-Earth genutzt werden, d.h. man kann die Route nachfahren (Voraussetzung: Man muss einen Account haben.). Viel Spaß & Erfolg damit.

Oder nutze unsere bereits installierte interaktive Karte unterhalb!

Klick für  weitere Karten & Downloads "mehr lesen" an.



Busrundreise Rumänien 24.8-2.9.2018 (2317 km)
Busrundreise Rumänien 24.8-2.9.2018 (2317 km)
Ergänzungen zur Karte Rumänien 2018
Ergänzungen zur Karte Rumänien 2018

Download
Rumaenien2018-GPX.gpx
GPS eXchange Datei 6.7 MB
Download
Rumaenien2018-KMZ.kmz
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 878.2 KB


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Michaela (Mittwoch, 05 September 2018 09:14)

    Das klingt sehr überlegt geschrieben und ich bin gespannt über weitere Informationen. Willkommen zu Hause. Liebe Grüße, Michaela

  • #2

    Klosterbruder Heinz (Donnerstag, 06 September 2018 12:34)

    Hallo ihr beiden Mädels. Wie ich gelesen habe, seid ihr auch wieder gut zu Hause angekommen. War doch eine schöne Zeit. Uns hat es sehr viel Spaß gemacht. Insbesondere, dass wir euch haben kennen lernen dürfen. Hier hat der Alltag wieder angefangen. Bei mir ja nur bedingt. Am Sonntag geht es schon wieder nach Malta. Wir, ich darf da wohl auch im Namen der anderen Klösterbrüder sagen, wünschen euch, weiterhin, dass ihr so mobil bleibt und noch viele weitere Reisen unternehmen könnt. Israel ist ja schon angedacht. Bleibt gesund und denkt ab und zu an die schöne Zeit in Rumänien. Klosterbruder Heinz.

  • #3

    TM Anni (Donnerstag, 06 September 2018 18:53)

    # Michaela
    Danke für deinen Eintrag. Ja, manches muss überlegt geschrieben werden. Vieles steht eben auch in den Zeilen dazwischen, lach. ... man sieht sich!

  • #4

    TM Anni (Donnerstag, 06 September 2018 19:00)

    # Klosterbruder Heinz.
    Ganz lieben Dank für deinen netten Eintrag. Haben uns darüber riesig gefreut. Die mitreisenden "Jungs" werden wir wohl nicht vergessen. Sie bleiben in unserem Gedächtnis existent, auch... weil es einfach super war! Dir einen wunderschönen Familien-Trip nach Malta. Grüße an die übrigen "Klosterbrüder" :-)!