Lava und Vulkanasche am Wegesrand von Contendas (SO)

Vulkanasche in der Nähe der Bucht von Contendas.
Vulkanasche in der Nähe der Bucht von Contendas.

Heute hatte sich die Sonne versteckt. Was macht man mit so einem Tag? Man fährt in die Ferne und sucht sie. Nein, wir haben sie nicht gefunden. Aber wir einen wunderschönen Landschaftsabschnitt (wieder-) entdeckt, der uns fasziniert hat.

Wir fuhren nach Porto Martins, auch um dort gegen Mittag ein ganz bestimmtes Restaurant (Buzius) zu besuchen, das direkt am Strand liegt. Natürlich war es viel zu früh. Also fuhren wir an der Küste weiter. Und dann staunten unsere Augen und wurden ganz groß! Vulkanasche und Lavabrocken lagen in kleinen und großen Mengen vor unseren Augen. Eine wahre Farbenpracht anzusehen. Wir fuhren so nah wie möglich heran (Camino da Ponta). (N 38°38'37.5" W027°05'05.8") Immer wenn ich "Geologisches" sehe, muss ich unbedingt der Sache nachgehen! (Link: Azoren-Blog) Die Bucht "Contendas" ist aber ebenso bekannt für eine artenreiche Vogelwelt und es leben hier viele Arten von Meerestieren! Leider nahm der Wind an Stärke zu, ebenso der Regen. Wir entschieden, hier in den nächsten Tagen bei Sonnenschein wieder hin zu fahren! So fuhren wir zunächst weiter, den Leuchtturm hinter uns lassend und einige Naturschwimmbecken noch vor uns. Der Atlantik tobte heute wieder. Toll anzusehen - mit Abstand natürlich. Danach fuhren wir nur noch nach Praia Vitoria zurück, um dort am Hafen eine Kleinigkeit zu essen. Die Sonne ist immer noch nicht da. Der Wind jedoch hat sich gehalten, Morgen? Noch keine Ahnung!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0