Abschied von Terceira - Landung auf Pico

Flug von Terceira nach Pico (20 min)
Flug von Terceira nach Pico (20 min)
Bild des Tages:  Flucht vor uns... wegen der Steaks ;-)!
Bild des Tages: Flucht vor uns... wegen der Steaks ;-)!

Gegen 10 Uhr haben wir unser Hotel auf Terceira verlassen. Wir haben uns verabschiedet mit den Worten, dass wir im nächsten Jahr wieder da sein werden ;-)!

Die Landkarte hatten wir uns vorher noch angesehen, um einen Umweg zum Flughafen zu machen. Ist uns auch gelungen. Allerdings sehr gründlich ;-). Wir wollten uns von der Serra do Cume verabschieden ... und sind mitten über und durch die Wirtschaftsweg der Bauern gefahren. So haben wir manche Spuren der Kühe gekreuzt. (Die Autovermieter kennen diese hinterbliebenen Spuren, lach!) Und dann sind wir in ein Gebiet gefahren, das wir tatsächlich noch nicht kannten. Es war schon ein bisschen abenteuerlich. Aber den Mutigen gehört eben die Welt. Auch uns, grins! Unbefestigte Wege, keine Wegbeschilderung und rings um uns nur noch Gestrüpp.

(Am Ende unserer Reise werden wir alle Koordinaten bzw. GPX-Dateien zum Download anbieten, um unsere Reise - am PC- nachzufahren.)

Nach 12 Uhr kamen wir dann am Flughafen an. Dagmar übergab wieder den PKW - wieder problemlos. Und wir konnten auch schon unsere Koffer einchecken. Dann war aber warten angesagt bis ca. 15 Uhr. Wir vertrösteten uns die Zeit mit Internet ... und einem kleinen Imbiss.

Unser Flieger hob pünktlich um 15:35 Uhr ab und landete etwa 20 Minuten später bereits auf Pico. Ein sehr angenehmer Flug und kaum Fluggäste an Bord. Wir übernahmen unseren PKW am Flughafen, wieder problemlos - ohne Zwang von irgendwelchen Zusatzversicherungen! Dann ging es nur noch zu unserem Hotel Caravelas in Madalena, das direkt am Hafen liegt. Unser Zimmer hat einen direkten Blick zum Hafen wie von uns gewünscht. Morgen? Lavaküste gucken!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0