Unser Reiseplan im Januar: Inselgruppe der Azoren

Die Azoren sind eine Gruppe von neun größeren und mehreren kleineren portugiesischen Atlantikinseln, insgesamt zählen sie politisch als autonome Region zu Portugal und gehören damit zur EU. Sie liegen auf 36° 43' bis 39° 56' N und 24° 46' bis 31° 16' W und umfassen eine Grundfläche von 2330 Quadratkilometern, sind Teil des Mittelatlantischen Rückens und liegen auf der Plattengrenze zwischen der Europäischen Platte und der Afrikanischen Platte. Alle Inseln des Archipels sind vulkanischen Ursprungs. Nur die älteste der Inseln, Santa Maria, weist zusätzlich Sedimentgesteine auf. Die Azoren sind durch ein ozeanisch-subtropisches Klima geprägt. Die Lage inmitten des Atlantischen Ozeans sorgt dafür, dass Jahreszeiten und Temperaturextreme sehr ausgeglichen sind, d. h. für die Breitenlage sehr milde Winter und nicht so heiße Sommer. Das Azorenhoch, dem Volksmund oft bekannter als die Inseln selbst, ist dabei keinesfalls durch beständigen Sonnenschein geprägt. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit entstehen häufig, aber nicht immer, tiefe, mal geschlossene, mal aufgelockerte Wolkenschichten (Passatwolke). Der „Azorenwinter“ zwischen Dezember und April erinnert eher an den September in Mitteleuropa: er kann sowohl durch relativ ruhige, milde Hochdrucklagen wie auch durch intensives Westwetter mit heftigen Stürmen, Regenfronten, Gewitter etc. geprägt sein. Die Temperaturen liegen im „Azorenwinter“ im Mittel bei 11 Grad in der Nacht und 17 Grad am Tag. Die Inseln sind völlig frostfrei und ermöglichen damit auch manchen tropischen Pflanzen das Überleben. Die Azoren weisen eine große biologische Vielfalt auf und sind biogeographisch weitgehend isoliert, so dass sich eine Reihe endemischer Arten entwickelte. Der Azoren-Lorbeer ist auf allen Azoren-Inseln beheimatet. Der Azoren-Lorbeer bildet zusammen mit anderen Arten aus der Familie der Lorbeergewächse den Hauptbestandteil der Lorbeerwälder. 

(Quelle: Wikipedia)

Wir werden noch im Januar d.J. fünf der Inseln ( São Miguel, Pico, Faial, Terceira, São Jorge) besuchen und zunächst hier im Blog darüber live berichten. Insgesamt haben wir 14 Tage geplant. Unser Flug erfolgt als Direktflug von Düsseldorf aus bis Ponta Delgada auf der Hauptinsel  São Miguel. Von dort werden wir  entweder per Fähre oder Inlandsflüge uns von Insel zu Insel bewegen. Unsere Hotels und auch unsere Miet-PKWs (für jede Insel neu!) sind vorgebucht. Nun hoffen wir, dass keine großen Probleme auftauchen und unsere Erwartungen erfüllt werden. Wir können den jeweiligen Tagesablauf unserer Reise selbst bestimmen und freuen uns schon sehr darauf. 

Wir geben unsere Abreise hier rechtzeitig bekannt. Unser umfassender Reisebericht nach unserer Rückkehr erfolgt hier.

Hinweis: Wir werden bis zu unserer Abreise täglich hier im Blog Infos zu unserer geplanten Azoren-Reise einstellen!

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0