Unsere Schnappschüsse: "Hingucker..."

0 Kommentare

Stippvisite in Monte Gordo und Tavira

... man kann mich vergrößern!
... man kann mich vergrößern!

Monte Gordo ist eine Gemeinde im Kreis Vila Real de Santo António des Distrikts Faro in Portugal. Der Ort hat eine Fläche von 4,2 km² und 3307 Einwohner und wurde am 12. Juni 2001 zur Vila erhoben.

Der endlose, von Dünen geschützte Sandstrand und das besonders warme und flache Wasser im Golf von Cadiz machen den Ort besonders geeignet für einen Badeurlaub von Familien mit kleinen Kindern. Die flache Landschaft der Ostalgarve lädt ein zu ausgedehnten Radtouren,  und im Hinterland finden sich erstklassige Golfplätze zu beiden Seiten des Rio Guadiana. 

Tavira ist eine kleine Küstenstadt an der portugiesischen Algarve. Die Stadt liegt am Fluss Gilão, der über Mündungen und Lagunen im Naturpark Ria Formosa ins Meer fließt. Die Insel Tavira hat einen langen Sandstrand sowie Salinen, die Flamingos, Löffler und andere Watvögel anlocken. Das mittelalterliche Castelo de Tavira befindet sich im Zentrum und bietet Stadtblick. Die Kirche Santa María do Castelo beherbergt die Gräber von 7 Rittern, die von den Mauren getötet wurden. Die bekannte Brücke stammt aus der Römerzeit!

Spontan hatten wir uns heute früh entschlossen bis an die spanische Grenze zu fahren und die Orte Monte Gordo und Tavira zu besuchen. Der schnellste Weg führte uns über die Autobahn (4,05 € Gebühren). Besonders gefallen hat uns natürlich der Strand mit seinen Fischerbooten, die heute alle auf dem Sandstrand lagen. Und wir haben diese schmale Landzunge befahren, so lange das platzmäßig möglich war.

Danach fuhren wir bis Tavira zurück, auch um dort unser (spätes) Mittagessen zu uns zu nehmen. In dem Lokal "O Ciclista" waren wir bestens aufgehoben. Dagmar aß ihr Beef, ich meinen Grillfisch "Sea-Bass/Wolfsbarsch". Und das zu vernünftigen Preisen! Empfehlenswert! Heute war wieder ein toller Tag!


0 Kommentare

Abseits der Hauptstraßen zwischen Quarteira und Alte

Alte ist eine Gemeinde in der portugiesischen Algarve im Bezirk Loulé zwischen der Serra de Monchique und der Serra do Caldeirao von knapp 95 km² Fläche und weniger als 2000 Einwohnern. Oft wurde es als das typischste und unverfälschteste Dorf der Algarve beschrieben.

Sehenswert ist die dreischiffige Matriz-Kirche, die neben dem manuelinischen Portal einer Nachbarkirche über einen manuelinischen Hochaltar verfügt. Seltene sevillanische Fliesen aus dem 16. Jahrhundert schmücken die Kapelle Nossa Senhora de Lurdes. Zwei von Bäumen beschattete Dorfbrunnen, die Fonte Pequena und die Fonte Grande, laden an steinernen Tischen zu Pausen ein. Besucher werden von der nahe gelegenen Karstquelle Fonte das Bicas, die von Lokalen und Bänken umgeben ist, angezogen.


0 Kommentare

Portimao - hin und zurück

Portimão ist eine Hafenstadt in der  Region Algarve und bekannt für ihre Altstadt, ihre Strandnähe und den viel genutzten Hafen. Das "Museu de Portimão" befindet sich in einer restaurierten Konservenfabrik aus dem 19. Jahrhundert und zeigt Ausstellungen zur Regionalgeschichte. Die im gotischen Stil erbaute Kirche Nossa Senhora da Conceição ist mit Azulejos – Bildern aus blauen Keramikfliesen – dekoriert.

 

Südlich der Stadt liegen der Strand "Praia da Rocha" mit seinen ockerfarbenen Felsformationen und die Festungsanlage "Forte Santa Catarina".

Praia da Rocha ist die Strandstadt der viel größeren Wohnstadt Portimão, die 2 Km nördlich liegt. Die Namen der beiden Städte werden oftmals austauschbar verwendet, aber alle Urlauber werden in Laufentfernung des Strandes von Praia da Rocha übernachten wollen.

(Anmerkung: Tolle Küste, aber ... überlaufen, damit nix für uns.)

 

Unser Mittagsmenu haben wir in Porches zu uns genommen: Mar a Vista. Hier in bürgerlicher Atmosphäre werden portugiesische Speisen angeboten, die uns immer wieder gut schmecken! In der Regel zahlen wir unter 10 € zzgl. Getränke (1 Liter Rotwein 4 €) für ein Menu.


0 Kommentare

Eine kurze Fahrt nach Albufeira und an die Küste von Olhos

Albufeira ist ein Küstenort an der Algarve im Süden Portugals. Das ehemalige Fischerdorf ist heute ein beliebtes Urlaubsziel mit Sandstränden und einem geschäftigen Ausgehviertel. Die Fischer vor Ort nutzen den modernen Yachthafen, von dem aus auch Tauchausflüge, Delfinbeobachtungstouren und Bootsfahrten starten. 

Der kleine Strand Praia dos Olhos de Agua in der Nähe von Albufeira zeichnet sich durch sein Ambiente als Fischerdorf aus. 


0 Kommentare

Weihnachten 2018 an der Algarve, Portugal (Ohne Kommentar)


1 Kommentare

...wir sind auf Achse! Algarve erwartet uns!

Wir werden hier im Blog berichten.

Allerdings unregelmäßig, denn es soll für uns insgesamt eine Entspannungsreise werden. In Quarteira werden wir 14 Tage bleiben. Anschließend möchten wir ins Landesinnere fahren. Vor Ort steht uns ein Miet-PKW zur Verfügung. Die anschließende Route werden wir erst vor Ort festlegen. Wir freuen uns!

Unsere Reise nach Portugal.
Unsere Reise nach Portugal.

0 Kommentare

Frohe Festtage und ein Gutes Neues Jahr 2019

Frohe Festtage wünschen die Travelmäuse allen Besuchern!
Frohe Festtage wünschen die Travelmäuse allen Besuchern!

Schicksal eines Schneemanns

Im Garten hinter meinem Haus
sah einst ein Schneemann blendend aus,
mit Besen und Zylinder;
ihn liebten alle Kinder.
Wie war der Schneemann furchtbar stolz
auf seinen Besenstiel aus Holz,
auf seinen Kopf aus Schnee und Eis,
auf sein Gewand, so strahlend weiß.
Wie stand er da, auf kaltem Grund,
und glaubte, er sei kerngesund
und dachte, dass im ganzen Land
er als der schönste Schneemann stand.
In seiner Überschwänglichkeit
vergaß er die Vergänglichkeit;
und wie vergänglich er doch war,
das machte ihm die Sonne klar;
und seine Möhrennase,
die holte sich der Hase.
Alfons Pillach 


0 Kommentare

"Mein Platz" - Stell-& Campingplätze in Europa

Auf der Suche nach europaweiten Stellplätzen, insbesondere für Skandinavien, sind wir auf eine PDF-Datei gestoßen, die wir eigentlich hätten kennen müssen. War aber nicht. Auch uns entgeht manchmal so Manches. Auf der letzten Caravan-Salon in Düsseldorf hat "Mein Platz" eine PDF-Sonderausgabe veröffentlicht, die wir erst heute gefunden haben, :-)). 

Auf der Website "Mein Platz" tut sich tatsächlich einiges. Man kann dort u.a. den aktuellen PDF-Katalog 2018 (bald 2019) mit über 200 Infos zu Übernachtungs-Plätzen downloaden. Eine Erweiterung (PDF- Sonderausgabe Caravaning-Düsseldorf) findet man dort, ebenso PDF-Themenkarten zu Deutschland und den Niederlanden. Eine interaktive Übersichtskarte findet man hier. Wir vermissen allerdings eine umfangreiche App, ... aber vielleicht tut sich da ja auch einiges in absehbarer Zeit.

Wir selbst bereiten uns zurzeit parallel zu unseren WoMo-Reisen nach Skandinavien (Sommer) und Holland (Herbst) vor. Gleichzeitig haben wir zwei weitere Pläne im Gepäck: Schottland und Zypern. 2019 tut sich also auch wieder bei uns einiges! Jedenfalls arbeiten wir dran..., lach! Doch zuerst geht es in den nächsten Tagen wieder einmal an die Algarve... zwecks Entspannung. Wir werden sporadisch hier berichten.

"Mein Platz" - Stell-und Campingplätze für Mobilisten (Tourenvorschläge!)
"Mein Platz" - Stell-und Campingplätze für Mobilisten (Tourenvorschläge!)

Noch ein kurzer Hinweis für angehende Mobilisten. Mancher möchte gerne testen, ob eine Wohnmobiltour überhaupt für ihn in Frage kommt. Uns wurde in den letzten Tagen eine Adresse genannt, die relativ preiswert Wohnmobile tage-oder auch wochenweise vermietet. Ein Klick auf die Website der Fa. Albcamper in 72535 Heroldstatt ist bestimmt ein Blick wert!


2 Kommentare

Stellplätze zur Weihnachtszeit - PROMOBIL listet auf!

Klick an für den Link!
Klick an für den Link!
Klick an für den Link!
Klick an für den Link!

Download
Wohnmobil-Stellplätze an Weihnachtsmärkt
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Stellplatz-Tipps Erzgebirge_ Advents-Tou
Adobe Acrobat Dokument 536.2 KB


0 Kommentare

Camping in Skandinavien ... oder was?

Heute möchten wir wiederholt auf die Campingcard von Acsi hinweisen, die auch wir gerne einsetzen, vor allem im Ausland. Während der Nebensaison kann man mit dieser (kostenpflichtigen) Campingcard relativ preiswert auf gut ausgestatteten Campingplätzen (oder auch Reisemobil-Stellplätzen) übernachten. Auch in Schweden (33) und Norwegen (21)  findet man eine Auswahl an Plätzen. Oftmals sind diese Plätze preislich günstiger als übliche Stellplätze vor Ort. Leider findet man sie nicht immer im Ausland dort, wo man gerade ist. 

Die Campingcard wird ergänzt mit einer (kostenpflichtigen) App. Mit Hilfe der Ortungsfunktion kann man sehen, welche Camping- und Stellplätze in der Nähe liegen. Natürlich ist auch eine Filterfunktion integriert, um nach bestimmten Auswahlkriterien zu suchen.

Campingcard ACSI
Campingcard ACSI

Eine weitere (kostenfreie) App möchten wir hier nennen, die ebenfalls Campingplätze in Norwegen und Schweden auflistet und aus unserer Sicht zu empfehlen ist: NORCAMP - Camping in Skaninavien.

Noch ein Hinweis zu einer privaten Website, die zahlreiche Campingplätze im Süden von Skandinavien ausführlich beschreibt: die-campingplatztester.at/karte


2 Kommentare

Häfen Schwedens - meistens auch Stellplätze für WoMos.

App & Katalog: Gästhamnguides

Es ist bekannt, dass wir gerne nach Schweden reisen und dort schon viele Stellplätze aufgesucht haben. Insbesondere auch Hafen-Stellplätze an den Küsten. Diese Plätze sind gelistet auf der Website www.gasthamnsguiden.se (Karte mit Filtern: www.gasthamnsguiden.se/map). Dort findet man auch den Link zu einer ergänzenden (neu erstellten) App bzw. zu einem umfangreichen PDF-Katalog (Download!!!), der alle Häfen gelistet hat. (Mit Koordinaten & Gebühren) Leider aber nur in Schwedisch - Übersetzung per Google möglich!. Wir gehen davon aus, dass man den Katalog wieder in den großen Häfen kostenlos bekommen kann. 

(Hinweis zu Begriffen: Wohnmobil= Husbil / Strom, Elektrizität = Eluttag / Drainage = Sugtömning /  drahtlos WiFi =tradlöst Internet)

Translator: Schwedisch/Deutsch / 60 Sprachen übersetzen / Dictionary


0 Kommentare

Stellplatz-App - nicht nur für Skandinavien!

Skandinavienreise 2019
Planungen für unsere Skandinavientour 2019 mit dem WoMo

Viele unserer Besucher interessieren sich für unsere Skandinavienreisen. Deswegen hier und heute ergänzende, aktuelle Infos dazu. Weitere Themen folgen in den nächsten Tagen!

 

Skandinavien steht bei uns wieder einmal auf unserem Reiseplan für 2019. Allerdings sind Start und Ende noch nicht endgültig festgelegt. Aber wir hoffen, im Mai bei gutem Wetter mit unserem WoMo losfahren zu können und irgendwann Ende Juni unsere Reise zu beenden.

Unsere Vorbereitungen laufen also schon. Dazu zählen u.a. (App-) Infos sammeln für Stell-und Campingplätze, mögliche (Prepaid-) Internetverbindungen und  automatische Erfassung und Bezahlmöglichkeiten für Mautgebühren erkunden. Letztlich natürlich auch eine Route festlegen, die uns bis zu den Lofoten führen sollte.

Heute stellen wir eine App vor, die uns besonders gefallen und zahlreiche Stellplätze Skandinaviens gelistet hat. (Aber nicht nur von Skandinavien. Beispielsweise auch Stellplätze innerhalb von Deutschland.) Die kostenlose App zeigt Stellplätze als Listen oder auch entsprechende Karten, die man wiederum einstellen kann. Natürlich besitzt die App auch eine Filterfunktion, so dass man beispielsweise Plätze mit Strom suchen kann. Gut ist, dass Nutzer neue Stellplätze ergänzen und auch eigene Fotos zu besuchten Plätzen hochladen können. Wir finden die App prima und werden sie bestimmt einsetzen. (Es gibt auch eine Bezahl-App,... aber wir kennen noch nicht den Unterschied. Außer, dass sie ohne Werbung ist.)  Eine Camping-App stellen wir später vor!

Wir möchten hier eine private Website vorstellen, die uns positiv aufgefallen ist wegen ihrer tollen Auflistung besuchter Stellplätze in Skandinavien! Button anklicken für eine Google-Karte! https://www.sharany.de/stellplaetze/schweden/

Link zu Google Play.
Link zu Google Play.

0 Kommentare

Für Mobilisten neu entdeckt: TopPlatz-App

Klick an: Link zu Google Play
Klick an: Link zu Google Play

Stellplatz-App von TopPlatz

Die von TopPlatz gelisteten Stellplätze für Mobilisten findet man inzwischen auch in einer App. Wir haben diese App (http://www.top-platz.de/Anwendungen/news.php) installiert und empfinden sie als übersichtlich und in der Bedienung gut strukturiert. Weitere Module sind bereits vorbereitet und sollen in absehbarer Zeit ergänzt werden. Für Mobilisten eine gute App - werbefrei und kostenlos.

 

Insgesamt sind bisher 121 TopPlätze gelistet - mit der Tendenz, dass 2019 mehr folgen werden werden. Natürlich kann  man TopPlatz auch im Internet (http://www.top-platz.de/Anwendungen/index.php) besuchen

oder auch einen gedruckten Katalog (http://www.top-platz.de/SF/stellplatzfuehrer.php) bekommen.

(Hinweis: ... wir sind nicht am Umsatz beteiligt, lach!)


6 Kommentare

Zipfel statt Gipfel

Hier können Stempel bei den jeweiligen Orten abgeholt werden. Wer innerhalb von vier Jahren die vier Stempel gesammelt hat, kommt in den Genuss des Zipfel-Paketes, in dem die ortstypischen Produkte aus den vier Zipfeln verschickt werden. Damit der Zipfelpass abgestempelt wird, muss der Inhaber mindestens eine Übernachtung in dem jeweiligen Ort nachweisen können.

Fast unbekannt. Aber  für jung und alt sehenswerte Ziele!

Wer in Deutschland die äußersten Zipfel erreichen möchte, der muss im Osten nach Görlitz, im Norden nach Sylt, im Süden nach Oberstdorf und im Westen in den Selfkant reisen. Seit 1999 existiert der Zipfelbund. Damit gewinnt man einen absoluten Überblick über die herrlichen Landschaften Deutschlands: Malerische Strände im Norden, herrliche Berglandschaft im Süden, historische Städte im Osten und eine ländliche Idylle im Westen.

Links:

 Zipfelpass Download (PDF) /  Zipfeltour 2018 (Website)


0 Kommentare

Ja, wir sind noch da und noch nicht auf Achse.

Unsere Zeitachse läuft und läuft. Und wir finden kaum Zeit, unseren Blog weiter zu bestücken. Im ganzen November haben wir bisher gerade mal unsere drei Azorenbeiträge in unserem Blog einbringen können.

Deswegen heute ein ganz besonderer Hinweis zu einem Online-Tool, das PDF-Dateien bearbeiten kann. Wir denken, dass viele unserer Besucher daran interessiert sein könnten, weil wir viele unserer Downloads im PDF-Format anbieten. Und viele möchten daraus Bilder extrahieren, auch, um sie als Bilder per Email versenden zu können.

Mit dem Onlineprogramm von "https://tools.pdf24.org/de/" können PDF-Dateien in vieler Hinsicht bearbeitet werden, beispielsweise erstellen, verkleinern, ... Bilder extrahieren.

Fairerweise möchten wir auf weitere Onlineprogramme hinweisen, die ebenfalls PDF-Dateien bearbeiten können:

https://www.pdf2go.com/de/pdf-in-jpg, 

https://smallpdf.com/de/,

https://pdftoimage.com/de/

https://pdf-in-jpg.online-umwandeln.de/,

https://online2pdf.com/de/pdf-in-jpg-umwandeln.

Wir hoffen, mit unserer Info einigen gute Tipps gegeben zu haben!

Zum Vergrößern anklicken!
Zum Vergrößern anklicken!

0 Kommentare

Endlich ist unser Fotobuch der Azoren fertig.

Endlich haben wir es geschafft, unsere Azorenfotos gründlich zu sichten und eine große Auswahl für unser Fotobuch auszuwählen. Diesmal hat alles ein bisschen länger gedauert, auch, weil wir viele private Dinge vorrangig erledigen mussten. Hier unser Ergebnis:

Download
TM-Azorenfotobuch 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

3 Kommentare

Azoren-Foto-Monatskalender 2019

Wir konnten es nicht lassen, einen Monatskalender 2019 zu erstellen, mit vielen Azorenfotos (2018) von uns. Und zusätzlich kann man für jeden Tag einen kurzen Text am PC eintragen. Und das bieten wir auch als Freeware an, d..h. jeder darf den Kalender downloaden und nutzen. Und wem der Kalender gefällt, darf sich auch bei uns bedanken ;-)!

Der Kalender hat 14 Seiten (DIN A 4) und ist 1,8 MB groß.

Download
TM-Azorenkalender2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

0 Kommentare

PDF-Reisebericht Azoren 2018 ist fertig.

Auf 23 Seiten haben wir unsere Erlebnisse unserer Azorenreise zusammengefasst und als PDF-Datei (2,4 MB)  abgespeichert. 

Unser PDF-Bericht Azoren kann man downloaden.

 

Unser Fotobuch Azoren 2018 folgt später.

Download
Azorenbericht 2018 (© Travelmaus.de) (23 Seiten/ 2,4 MB)
TM-Azoren-Bericht-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

2 Kommentare

Wir warten auf unseren Abflug...

Unser Abflug von Ponta Delgada nach Düsseldorf verschiebt sich um fast 3 Stunden. Hoffen wir mal, dass der Flug stattfindet. Wir vertreiben uns die Zeit mit Warten und ... Internet. Fast alle Fluggäste sitzen hier und machen genau das gleiche wie wir ;-)!

 Unsere Ankunft wird  voraussichtlich erst um 20 Uhr deutscher Zeit sein. 

 

Heute haben wir erfahren, dass es in Zukunft keine Direktflüge mehr von deutschen Flughäfen geben wird. Das bedauern wir sehr.


... gegen 19:30 Uhr sind wir nach gut 4 Stunden Flugzeit gut in Düsseldorf gelandet. Leider mussten wir auf unser Shuttle relativ lange warten, das uns zum Parkplatz von unserem PKW bringen sollte. Naja, warten waren wir ja heute gewohnt. Danach  fuhren wir aber nach einem kurzen Einkauf [von uns vermissten Lebensmittel, beispielsweise Quark für Dagmar, Mett und sauren Hering für mich ;-)] direkt nach Hause.

 

Eine tolle Reise geht damit zu Ende, ...aber die nächste wartet schon, allerdings erst im Januar 2019. Weitere Reisepläne sind bereits in Vorbereitung, mit dem Schwerpunkt Wohnmobil.

PDF-Reisebericht und PDF-Fotobuch zu Azoren folgen in den nächsten Tagen.

Viele Mails haben uns während unserer Reise erreicht. Allen "Azoren-Mitreisenden ein ganz dickes Dankeschön"!!! 

Unter "mehr lesen" haben wir unsere  gesamte Route in einer Google-Karte eingefügt, die am PC vergrößert und eingesehen werden kann.


mehr lesen 1 Kommentare