Foto-Downloads bei der NASA

This oblique view of the southern half of Madagascar was taken by the crew members of the Space Shuttle Discovery as they orbited Earth at an altitude of 289 nautical miles.
This oblique view of the southern half of Madagascar was taken by the crew members of the Space Shuttle Discovery as they orbited Earth at an altitude of 289 nautical miles.

Download - 

140 000 kostenlose  Fotos  bei der NASA 

 

Seit Jahrzehnten ist die Raumfahrt eines der faszinierendsten Gebiete der Wissenschaft - seit fast 60 Jahren ist der Mensch jetzt nicht nur auf der Erde, sondern auch im All unterwegs. Das hat die US-Raumfahrtbehörde NASA in Millionen von Bildern und Videos dokumentiert.
Die Nasa hat  den faszinierendsten Teil ihrer Medien der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Rund um die Raumfahrt und der Planeten  findet man hier Fotos, Videos und auch Audios.
Wir haben uns umgesehen. Das Suchsystem ist einfach, und man findet schnell Fotos und Dokumentationen zu Raumstarts, Galaxien und Co. In  Bildunterschriften findet man nützliche Informationen zu den Fotos. Mit der Suchmaschine kann man nach speziellen Schlagwörtern und Formaten suchen oder auch die Bibliothek nach bestimmten Jahren filtern.
0 Kommentare

Verlängertes Wochenende: Radeln & campen i.d. Fränkischen Schweiz

Wir haben uns wieder einmal schlau gemacht, um für ein verlängertes Wochenende ein attraktives Ziel zu finden. Und da kam uns die Fränkische Schweiz gerade recht...

Fränkische Schweiz – Radeln zu Burgen, Felsen und Bierkultur (Download: PDF-Fahrradtour)

Der neue kostenlose Radtourenführer der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz stellt elf Strecken zwischen 29 und 106 Kilometern Länge und mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden vor. Darunter ist als "Klassiker" auch die „Burgenstraßentour“, die sich auf 67 Kilometern durch die Fränkische Schweiz schlängelt - durch Ebermannstadt, Gößweinstein, Pottenstein und Heiligenstadt sowie von Burg zu Burg. Die mühsamen Anstiege werden mit herrlichen Aussichten belohnt. 

Darüberhinaus haben wir zahlreiche Stell-und Campingplätze in einer PDF-Datei zum Download  zusammengestellt.

 

0 Kommentare

Vorlage: Reisebericht (*.odt oder *.docx)

Wiederholt haben unsere Leser bei uns Vorlagen für eigene Reiseberichte gesucht. Aber leider bisher nicht gefunden. War ja auch nicht möglich, da wir keine angeboten hatten. Aber seit heute haben wir zumindest eine Vorlage im Programm. Allerdings keine PDF- Datei, sondern eine Word- bzw. eine Freeware Office-Version. Vielleicht gibt es bessere Vorlagen, dann bitten wir um Info!

Download
Reisebericht-Vorlage
VorlageReisebericht.odt
Open Office Writer 91.8 KB
Download
Reisebericht-Vorlage
VorlageReisebericht.docx
exe File 89.3 KB

0 Kommentare

Zum Muttertag...

PDF-Datei -  zum Download/Starten Bild anklicken und speichern.
PDF-Datei - zum Download/Starten Bild anklicken und speichern.
0 Kommentare

Vorstellung eines PDF-Online Converter-Tools: "PDF-Candy"

Viele unserer Besucher sind an unseren PDF-Vorlagen interessiert. Einige von ihnen benötigen oftmals einen Converter, um beispielsweise PDF-Programme in JPG-Bilder zu wandeln. Oder auch, um PDF-Dateien volumenmäßig zu verkleinern.

Inzwischen gibt es im Internet zahlreiche Tools dazu, auch online. Heute sind wir auf ein Programm von PDF-Candy aufmerksam geworden, das unsere Neugierde geweckt hat, denn wir arbeiten häufig mit Online-Tools, auch mit PDF-Tools! 

 

Bei Candy gibt es  24 Werkzeuge für die Verarbeitung von PDF-Dateien wie Merge, Split, Komprimierung, Freischaltung und verschiedene Konvertierungs-Tools (sowohl von als auch zu PDF). Die Dienste sind zu 100% kostenlos, ohne Anzeigen oder Einschränkungen. Wir denken, für viele unserer  Leser könnte der folgende Link interessant sein: https://pdfcandy.com/de/

 

0 Kommentare

Es ließ sich nicht vermeiden: PDF-Flaschenetiketten :-)

Wieder einmal ist es uns gelungen, einige neue Flaschenetiketten zu erstellen ;-).

[ Freeware © Travelmaus.de]

 

Wie meistens, kann jeder sie downloaden und am PC mit eigenen Texten ergänzen, dann in der gewünschten Größe ausdrucken, ausschneiden und auf entsprechende Flaschen aufkleben.

[Für private Zwecke freigegeben.]

 

Wir wünschen viel Spaß damit.

 

PDF-Download hier (7 Etiketten, 1.7 MB)

oder

unbeschriftete Etiketten mit rechter Maustaste speichern, um sie dann beispielsweise mit einem Online-Programm zu bearbeiten, z.B. mit

http://editor.pho.to/de/edit/

 

... weitere Etiketten hier


0 Kommentare

Unser Baltikum-PDF-Bericht 2017 zum Download fertig!

PDF-Download - 14 Seiten - 2,3 MB
PDF-Download - 14 Seiten - 2,3 MB
0 Kommentare

Link der Woche: UmdieWelt.de

 

Wir sind auf eine Website gestoßen, die uns sehr beeindruckt hat: UmDieWelt.de 

 

www.umdiewelt.de ist eine umfassende Sammlung redaktionell betreuter Reiseberichte. Mit über 50.000 Beiträgen und fast einer Million Bilder ist es eine der größten Seiten dieser Art im deutschsprachigen Raum. Der Fokus sind hierbei "Reisen auf eigene Faust", was die Reiseberichte besonders unterhaltsam macht.

Wir haben uns dort angemeldet und verfolgen nun bestimmte Reisen, die uns interessieren, z.B. Liveberichte aus Norwegen und Neuseeland. Auch für Mobilisten findet man dort zahlreiche Berichte,... wenn man unter Suchen den Begriff "Wohnmobil" eingibt. Eine sehr interessante Website! Auch um evtl. eigene Berichte dort anzubieten.

1 Kommentare

Endlich mal wieder (16 PDF-) Euroscheine...

...weiter Euro-Vorlagen hier.


0 Kommentare

Unser Fotoalbum Baltikum fertig

1 Kommentare

Kurzer Rückblick unserer Baltikum-Tour vom 6.-13.4.2017

Kurzer Rückblick unserer Baltikum Reise vom 6.-13.4.2017 (...ausführlicher Bericht incl. Fotos folgt später.)

 

06.4.2017

Wir sind heute gut in Riga angekommen. Der Flug dauerte mit der Propellermaschine knappe 2,5 Stunden von Düsseldorf aus und war ruhig und angenehm. Unser Hotel für eine Nacht ist auch ok, ebenso auch das Abendessen im Hotel. Wir haben in netter Runde beim Essen miteinander geplaudert. Morgen geht es schon bis Vilnius, Litauen.. Eine 300 km lange Strecke. Wir lassen uns überraschen.  

Die Währung hier inzwischen hier überall  natürlich der Euro, da es EU-Staaten sind. 

07.4.2017

Ein toller Tag: Heute früh Stadtbesuch von Riga, ...fantastische Häuser im Jugenstil. Danach Besuch der Altstadt, dort auch den Dom besichtigt. Gegen Mittag Fahrt bis Vilnius, Grenze unbemerkt überschritten. Busfahrer überholte auf den Straßen - auch wenn Gegenverkehr kam. Alles kein Problem hier. Land ist überall platt. Kaum Raststätten. Nix für uns per Wohnmobil! Jahreszeit auch nicht ideal.- Jugend wandert hier aus den Ländern stark ab. Rest des Tages u.a. in Hotelbar gesessen.

08.4.2017

Das mit der Busreise ist schön, aber... so viele Kilometer an einem Tag (wieder 300 km) ist auch uns zuviel. Sind jetzt in Klaipeda. Heute früh Stadtbesichtigung in Vilnius. Tolle Peter & Paul- Kirche besichtigt! Weiterfahrt bis Trakai, dort Wasserburg besichtigt. Unterwegs von der Autobahn aus Störche, Rehe und auch einige wenig Kraniche gesehen. Die meisten Fotos werden vom Bus aus gemacht; deswegen leider qualitativ schlecht. Zurück in den Bus, ... dann das typische Seniorenverhalten der Busreisenden: Schlafpause bis zum nächsten Halt, lach! Insgesamt sind die Städte eine Reise wert, die Landschaft dagegen ist relativ eintönig. Morgen bleiben wir hier, fahren zur Kurischen Nehrung. Den Abend in netter geselliger Runde verbracht.  

09.4.2017

Heute war ein kühler Tag ohne Sonne. Morgens haben wir in Klaipeda eine Stadtbesichtigung gemacht. (u.a. Ännchen von Tharau besichtigt.) Dann sind wir insgesamt ca. 50 km über die Kurische Nehrung gefahren bis zur russischen Grenze, die sich dort im Süden anschließt. Um dahin zu kommen, mußten wir eine Fährfahrt von ca. 5 Minuten machen. Die Kurische Nehrung ist ein langgezogener Dünengürtel, der aus Sand, Mooren, Wäldern besteht. Auf dieser Strecke (auch eine alte Poststraße) haben wir u.a. den Fischerort Nida, nahe dabei ein Bernsteinmuseum und einen Skulpturengarten besucht. Unterwegs sahen wir Kormorane und Fischreiher. Das Haus von Thomas Mann haben wir natürlich auch von außen besichtigt. Für uns unerwartet ein anstrengender Tag. Ab morgen sollen die Außentemperaturen besser werden. Heute Abend war es sehr nett in der Bar des Hauses , lach...!  Man nennt es Seniorendasein!

10.4.2017

Wir sind wieder in Lettland. Wieder ein langer Tag. Wieder viele Kilometer gefahren. Aber es geht nicht anders, wenn man viel sehen möchte. Früh gegen 9 Uhr sind wir losgefahren, meist durch ein leichtes Hügelland. Leider fehlt überall die Farbe, da noch keine Pflanzen blühen. Aber heute war es wunderschön warm. Unser erstes Ziel war "Berg der Kreuze", ein bekannter Wallfahrtsort, immer noch in Litauen. Hier stehen, liegen oder hängen tausende Kreuze. Fast schon unheimlich. Unser zweites Ziel war das Schloß Rundale in Lettland. Unsere Reiseleiterin übernahm die Führung durch das Schloss. Sie beherrscht ihr Fach. Dann kamen wir nach weiterer langer Fahrt, auch an einem großen Stausee vorbei, in unser Hotel im Nationalpark an. Hotel als Holzbau. Zwischendurch mal eine offizielle Mittagspause. Und wieder gab es einen netten Abend in kleiner, aber gemütlicher Runde. Und nun fallen wir vor Müdigkeit ins Bett. Morgen fahren wir bis Tallinn.

11.4.2017

Heute sind wir von Lettland aus nach Tallinn in Estland gefahren. Eine weite Strecke, ca. 300 km. Dazu kam, dass uns unterwegs dann Regen, Hagel und Schnee begleitete, während wir allerdings im Bus saßen. Als Höhepunkte haben wir heute den Sigulda/Gauja-Nationalpark besucht, die Burg Turaida besichtigt und die sogenannte Gutmannshöhle mit den Gravuren bestaunt. Insgesamt gesehen war die Landschaft heute menschenarm. Die Siedlungen sind nur einzeln vorhanden und wirken insgesamt sehr ärmlich. Dabei ist Estland sehr fortschrittlich und modern ausgerichtet. (Benzin ist hier teurer, ebenso deutlich auch der Alkohol.) Die Sprache soll extrem schwierig sein, aber wir verstehen sowieso hier fast kein Wort. Aber man spricht auch sehr viel Deutsch (oder Englisch) hier. Von unserer Reiseleiterin erhalten wir viele Informationen. Wenn wir zuhause sind, werden wir in Kürze unsere längeren Berichte verfassen und dann offiziell auch veröffentlichen. Unser heutiger Abend war wieder nett in gemütlicher Runde..., lach!

12/13.4.2017

Nee, da hatten wir wirklich kein gutes Wetter. Aber wir haben tapfer die Besichtigung von Tallinn durchgehalten und die wichtigsten

Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt kennengelernt. Auch diese Stadt ist gekennzeichnet durch den großen Gegensatz zwischen alter Tradition und dem modernen Fortschritt. Am Nachmittag haben wir dann wieder die Rückfahrt nach Riga angetreten, wieder einmal eine 300 km lange Busfahrt. Und diesmal nur mit/im Regen. Eine kurze Pause hatten wir nur beim sogenannten Grenzübergang zwischen Estland und Lettland. In Riga haben wir dann innerhalb einer kleinen Gruppe den Abschied gefeiert und uns auf diese Art und Weise vom Baltikum verabschiedet. Der Abend wurde lustig und lang, ... deswegen gestern kein kurzer Bericht. Unsere Reise war top, aber eine Wiederholung steht nicht an. Heute früh fuhren wir dann nur noch zum Flughafen, um unsere Propellermaschine nach Düsseldorf zu bekommen.

 

 

Ein ausführlicher Bericht mit entsprechenden Fotos & Karten auf der Website. (erste Karte unterhalb!)


Strecke: 1850 km insgesamt vom 6.-13.4.2017
Strecke: 1850 km insgesamt vom 6.-13.4.2017
Höhen, Steigung, Km/h-Angaben
Höhen, Steigung, Km/h-Angaben
Download
Unsere gefahrene Strecke Baltikum 1850 km - als GPX-Datei
Die Datei kann mit dem Online Programm genauer betrachtet werden: http://www.bernhard-gaul.de/gpxviewer/gpxviewer.php
(dahin die Datei hochladen und ansehen!)
2017-04-13-alle.gpx
GPS eXchange Datei 2.5 MB

3 Kommentare

Link der Woche: "Haka" ist in Italien

Haka`s Reiseberichte  (Startseite)

 

Gemeinsam mit Rosi, seiner inzwischen verstorbenen Frau, bereiste Hans zuerst mit Wohnwagen später mit den Wohnmobil fast ganz Europa. 2011 verstarb seine Frau.

Mit seiner neuen Partnerin Traude bereist er nun wieder Europa. Er reist mit dem Wohnmobil, ist zurzeit in Italien, und berichtet darüber. Inzwischen ist er auf Sizilien angekommen.  In seinen Berichten sind nicht nur zahlreiche Fotos, sondern auch Karten seiner Routen sowie Koordinatenangaben seiner besuchten Stell- und Campingplätze. Man sollte seine Website einfach kennen! Eigentlich ist seine Website ein Reiseführer, denn seine Ziele sind ausgewählt und seine Infos dazu informativ!  Er berichtet u.a. über archäologische, geologische und natürlich auch über andere touristische Ziele.

Uns gefällt seine Website ganz besonders.

0 Kommentare

Leben, lernen und arbeiten in der EU!

2017 © Travelmaus.de
2017 © Travelmaus.de
0 Kommentare

Auslandskrankenversicherung - eine Notwendigkeit?

Heute möchten wir unsere Leser auf ein ganz wichtiges Thema hinweisen: Auslandskrankenversicherung.

Die Reisezeit hat begonnen und damit aus unserer Sicht auch die Notwendigkeit, seine Versicherung zu überprüfen.

Wir selbst reisen gerne und viel, natürlich auch ins Ausland. Und wir haben inzwischen auch das Seniorenalter erreicht. Und damit wird das Kranken-und Unfallrisiko größer. 

Vor Jahren haben wir in den USA das Problem gehabt, dass Dagmar dort sich unerwartet einer  Gallenblasen-Operation unterziehen musste. Ein Rücktransport nach Deutschland war nicht mehr möglich. Wir hatten zum Glück vorher beim ADAC eine entsprechende Krankenversicherung abgeschlossen, die nach entsprechender Prüfung die vollen Kosten übernommen hat. Und da ging es um viele, viele Dollar! Die Arztkosten in den USA sind erschreckend hoch. Aber auch in den sogenannten Schwellenländern kann es zu Kostenexplosionen kommen.

Eng verbunden damit ist auch die Frage, wer übernimmt evtl. die Kosten eines Rücktransportes? Den medizinisch notwendigen Rücktransport bezahlt die gesetzliche Kasse üblicherweise niemals, weder innerhalb noch außerhalb Europas.

Die Gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur Kosten für Schadensfälle, wenn sie sich innerhalb jener Staaten zutragen, die ein Sozialabkommen mit der BRD vereinbart haben, also innerhalb der sogenannten "Schengen-Staaten". Dazu gehören die meisten europäischen Staaten. Wichtig zu wissen ist, dass die deutschen Krankenkassen Standardsätze für Behandlungen festgelegt haben und die Kosten für eine Behandlung im Reiseland höher sein können als der deutsche Standardsatz. Je nach Behandlung können hierdurch ebenfalls unangenehm hohe Eurobeträge entstehen, die aus der eigenen Tasche zu zahlen sind. Eine Auslandskrankenversicherung würde auch diese Kosten übernehmen.

Sobald eine Reise eine gewisse Dauer und Entfernung überschreitet, z. B. bei der normalen Urlaubsreise an südeuropäischen Stränden, ist eine Auslandskrankenversicherung auf jeden Fall notwendig. Ins außereuropäische Ausland zu reisen, ist ohne Auslandskrankenversicherung ein sehr hohes Kostenrisiko. Auch für Privatversicherte gilt, wer in außereuropäische Länder reist, sich vorher entsprechend abzusichern. 

Wir haben einige Links dazu zusammengestellt, die sich intensiv mit dem Thema beschäftigen.

ADAC   Gesundheitswelt    Finanztip   Test.de   Allianz   Reiseversicherung   Krankenkassen    Secure-Travel

0 Kommentare

Neue Euroscheine können ab sofort gegen alte eingetauscht werden!

Neugestaltung der Euroscheine mit neuen Materialien!

Das Ergebnis liegt uns aus geheimer Quelle vor.

Und wie der neue Euro aussehen wird, haben wir heute zugestellt bekommen, und wir möchten unseren Lesern die Neugestaltung der Euros nicht vorenthalten. Hier die Vorabversionen der zukünftigen Euroscheine.

Download der neuen Euroscheine hier.

Der Euro ist der wohl greifbarste Beweis für die europäische Integration: 338,6 Millionen Europäer bezahlen täglich mit der gemeinsamen Währung, die 19 der 28 EU-Länder bereits eingeführt haben. Für diejenigen, die ins EU-Ausland reisen oder EU-weit im Internet einkaufen, liegen die Vorteile der gemeinsamen Währung auf der Hand.

 

Eine gemeinsame Währung bietet viele Vorteile, wie etwa die Beseitigung schwankender Wechselkurse und Wechselgebühren. Des Weiteren erleichtert sie Unternehmen den grenzüberschreitenden Handel, stabilisiert die Wirtschaft, kurbelt das Wachstum an und vergrößert das Angebot für die Verbraucherinnen und Verbraucher. Eine gemeinsame Währung animiert die Menschen außerdem zum Reisen und Einkaufen in anderen Ländern. Auf globaler Ebene verleiht der Euro als zweitwichtigste internationale Währung nach dem US-Dollar der EU größeren Einfluss.

 

Die unabhängige Europäische Zentralbank ist für die Geldangelegenheiten in der EU zuständig. Ihr wichtigstes Ziel ist die Erhaltung der Preisstabilität. Sie legt auch eine Reihe von Leitzinssätzen für den Euroraum fest. Jedes EU-Land ist nach wie vor selbst für die Erhebung seiner Steuern und für Entscheidungen bezüglich seines eigenen Haushalts zuständig. Die nationalen Regierungen haben allerdings gemeinsame Regeln zu öffentlichen Finanzen erarbeitet, um ihre Maßnahmen zur Förderung der Stabilität, des Wachstums und der Beschäftigung koordinieren zu können.Quelle:. https://europa.eu

 


1 Kommentare