Unsere besonderen Bord-Mahlzeiten...

Download
Unsere besonderen Bord-Mahlzeiten 2021...
Während unserer Atlantik-Schiffsreise haben wir täglich ganz hervorragend gegessen. Im wahrsten Sinne des Worten wurden wir kulinarisch absolut verwöhnt. Man könnte schon fast annnehmen, dass das unser Hauptziel der Reise war. Nein, das Hauptziel waren schon die neun Inseln, die wir ganz besonders mögen und wir uns gerne dort aufhalten.
TM-Bord-MahlzeitenAzoren2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB

3 Kommentare

Unsere Azorenroute mit der World Voyager

0 Kommentare

Unsere ersten Fotoimpressionen von unserer Azorenreise 2021

2 Kommentare

Von Frankfurt per Zug zurück in den Harz - Rückblick

Wir waren froh, endlich auch den Zug am Frankfurter Flughafen besteigen zu können, der uns bis Göttingen brachte. In Göttingen wartete bereits ein Taxi, das uns dann den Rest der Strecke beförderte. 

Das Hotel im Flughafen war ok, wenn auch der Service wegen Corona auch da eingeschränkt war. Aber wir waren froh, dort noch eine Nacht verbracht zu haben, denn in unseren Jahren stecken wir eine lange Fahrt nicht mehr so eben weg. 

Abends waren wir noch gemeinsam beim Bayern im Flughafen essen. Die bürgerliche Kost in Verbindung mit einem bayrischen Bierfsagte uns allen zu.

Ja, wir haben eine wunderschöne Reise hinter uns! Nun folgt die Nachbearbeitung ...  wir ergänzen den Blog, erstellen ein PDF-Fotobuch und werden im Menu "Europa" unter "Azoren- Teil IV" , einen PDF-Bericht nachträglich zum Download anbieten.

 

 

Positives und Negatives zu unserer Reise:

Erst einmal muss gesagt werden, dass wir für unsere Reise ein tolles Schiff hatten. Mehr Komfort geht eigentlich nicht. Und fünf Sternchen sind hier wirklich angebracht. Dann muss man unbedingt die Freundlichkeit und auch Hilfsbereitschaft der kompletten Mannschaft bzw. des Personals nennen. Wo immer es möglich war, begegnete man uns mit großer Freundlichkeit und Einsatz.
Das Essen war spitzenmäßig. So eine große Auswahl und abwechslungsreiche Küche hatten wir nicht erwartet. Und besondere Wünsche wurden eigentlich immer erfüllt. Und fürs Auge war es immer ein besonderer Anblick. Ich glaube, wir könnten ein ganzes Kochbuch mit unseren Fotos davon füllen.
Die Ziele, alle Inseln der Azoren, waren schon außergewöhnlich. Bisher kennen wir keine Reise, kein Schiff, das alle neun Inseln ansteuert. Die Reihenfolge war für uns etwas verwirrend, aber der Kapitän weiß sicher gut, was für alle Passagiere und deren Sicherheit  wichtig war. Die Nachtfahrten waren wohl meistens sinnvoll, aber vielleicht auch manchmal wegen der Liegegebühren im Hafen eine sinnvolle Lösung.
Die geringe Zahl der Passagiere war sehr angenehm. Entspricht aber nicht der Norm. Einige der Passagiere waren vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber jeder eben, wie er es mag. Man selbst möchte genommen werden, wie man ist, also können andere das ebenso erwarten. Nur, wenn es um die Plätze im Bus geht, kann es schon einmal zu einem Problem kommen. Da gibt es immer wieder die, die nicht anders können...
Bei den Passagieren waren fast alle Altersgruppen vertreten. Aber doch vorwiegend Senioren mit mehr oder weniger kleinen Wehwehchen. Das Schiff ist schon für ältere Menschen geeignet, trotz so mancher Stolperübergange. Die Zimmer sind super ausgestattet. Selbst die Stromdosen verfügen auch über 110 Volt und mehrere USB-Zugängen. Die elektronischen Zimmerschlüssel sind gleichzeitig auch die Bordkarten. Nur damit kommt man vom und auch wieder auf das Schiff.
Die Busfahrten können etwas beschwerlich werden wegen der oftmals doch drückenden warmen Luft auf den Azoren und auch wegen der Enge im Bus bzw. wegen der Ein- und Aussteigerei. Kleinbusse wären immer sinnvoll... oder man nimmt mit mehreren Passagieren  ein Taxi. Da sollte man vorher aber einen Preis erfragen.

Problem bei unserer Reise war CORONA. Wir wurden regelmäßig auf Fieber kontrolliert und auf Keime getestet. Wir konnten und durften uns im und außerhalb vom Schiff nur mit Masken bewegen (Ausnahme Essen und Trinken,) und mussten nach jeder Busreise eine neue Maske anlegen.
Des weiteren war es offiziell nicht erlaubt, das Schiff in Eigenregie zu verlassen. Aber darauf waren wir eingestellt. Verlassen durfte man es höchstens in Begleitung eines Guides und per Extrataxi zu entsprechenden (hohen) Gebühren. So haben wir das beispielsweise  dann in Ponta Delgada gemacht. Danach dann nie wieder. Andererseits haben wir das akzeptiert, denn Sicherheit geht immer vor.
Ja, es war eine tolle Reise. Wir kommen wieder...  aber in Eigenregie!

mehr lesen 1 Kommentare

Azorentour: Rückreise per Schiff nach Madeira


.

mehr lesen 0 Kommentare

Azorentour: Santa Maria - geologisch die älteste Insel der Azoren


Mit dem Bus über die kleine Insel Santa Maria

mehr lesen 2 Kommentare

Azorentour: Terceira - mit der UNESCO Welterbestadt Angra do Heroísmo


Unser Bus brachte uns zur Serra Cume und auch auf den Monte Brasil hoch

mehr lesen 2 Kommentare

Azorentour: Sao Jorge - die Käse- (& Kaffee-) Insel



mehr lesen 2 Kommentare

Azorentour: Kennenlernen der Inseln Corvo & Flores


Wir erleben das typische Azorenwetter hautnah...

mehr lesen 0 Kommentare

Azorentour: Pico- DIE Insel für "Whale-Watching"

Blick von der Insel Faial aus auf die Insel Pico mit dem Vulkan Pico 2351m
Blick von der Insel Faial aus auf die Insel Pico mit dem Vulkan Pico 2351m

Vulkan Pico - höchster Berg Portugals

mehr lesen 1 Kommentare

Azorentour: Insel Faial - ein Seglerparadies


Faial- DIE Insel der Segler! Treffpunkt in der Kneipe von Peter.

mehr lesen 2 Kommentare

Azorentour: Ankunft auf der Insel Graciosa


Regentag auf der trockensten Azoreninsel

mehr lesen 2 Kommentare

Azorentour: Ponta Delgada - Insel Sao Miguel


Ponta Delgada - Botanischer Garten

mehr lesen 2 Kommentare

Azorentour: Ein Tag auf der Insel Sao Miguel


Sonne satt auf der Insel Sao Miguel!

mehr lesen 2 Kommentare

Azorentour: Besuch der Insel Porto Santo /Madeira

Die nur 40 km von Madeira entfernte Nachbarinsel Porto Santo beglückt mit einem 9 km langen Sandstrand. Kinder und Erwachsene lieben ihn, den feinen, goldgelben Sand, der viele Besucher nach ihrer Madeira Reise zum Badeurlaub nach Porto Santo lockt. 2010 wurde der Strand von Porto Santo als eines der "Sieben Naturwunder Portugals" gekürt. (Quelle)


Insel Desertas... Ein ganz besonderes Erlebnis

mehr lesen 2 Kommentare

Azorentour: Abreise von Funchal gegen 22 Uhr

Wo liegt Madeira?

Auf der Karte findet man die Insel im Atlantischen Ozean - zwischen Portugal und Nordafrika, genauer 951 km südwestlich von Lissabon und 737 km westlich der marokkanischen Küste. Eigentlich ist Madeira ein Archipel aus der Hauptinsel und mehreren kleinen Inseln.

PDF-Download Karte Madeira von Pico-Tours.


Was für ein herrlicher Tag auf dem Schiff!  Wir * liegen im Hafen von Funchal und genießen die Welt um uns. Und das bei einem wunderschönen Wetter. Sonne satt... auch an Bord.

Mein Netzsteckerproblem wurde zwar noch nicht gelöst, aber noch gebe ich die Hoffnung nicht auf. Also weiter mit dem Handy...

Nach einem abwechslungsreichen Frühstück an Bord auf dem hinteren, offenen Deck, lachte uns nicht nur das Personal an, sondern auch die Sonne in vollem Umfang. Und das alles mit einem Blick auf die tolle Kulisse von Funchal. Einen solch wunderschönen Panoramablick hat man wohl selten.

Nach dem Frühstück wurde dann die notwendige Sicherheitsprüfung für alle Passagiere durchgeführt. Es war schon lustig, wie wir und auch andere sich in die Sicherheitswesten reinpressen ließen und auch mussten. Achja: Vorher gab es noch einen Schnelltest, der für die Einreise zu den Azoreninseln erforderlich ist. Soviel Sicherheitsbedingungen, die alle erfüllt werden müssen. Nicht immer leicht, aber eben notwendig. Das Ergebnis erhalten wir dann später per Internet oder vielleicht auch per TV- Anzeige in unserer Kabine.

Mittags konnten wir nach einer informativen Veranstaltung im Auditorium (Platz für 200 Personen) unsere gewünschten Tagesausflüge für die nächsten Tage buchen. Wir haben uns für viele entschieden, vor allem für die vier kleineren  Inseln, die wir noch nicht kennen. Leider ist es nicht erlaubt, die Inseln auf eigene Faust zu erkunden. Das ist eine Vorgabe,  die man dem Veranstalter gemacht hat. Corona lässt wieder grüßen. Aber das sehen wir ein und akzeptieren das.

Aber man hat uns heute überrascht mit einer Ankündigung, dass wir per Zodiac/Schlauchboot die menschenleere Insel Ilha Descartes anfahren dürfen. Das hat wohl Seltenheitswert. Eine Insel, die für seltene Vögel bekannt ist. Mehr dazu dann später...

Heute genießen wir noch die Ruhe an Bord... mit einer vorzüglichen Küche... und erkunden zunächst alles für uns noch Unbekannte an Bord. 

Kleiner Hinweis: Zurzeit setzen wir wenige Fotos aus bekannten Gründen ins Netz, werden das aber bei nächster Gelegenheit entsprechend nachholen. Fotografiert wird von uns überall, wo es möglich ist. (Lach!)

..

Unser nächstes Ziel wird die Insel Porto Santo sein, die zu Madeira zählt.

 

* wir ... 

das sind Robert, Inge, Dagmar und Anni.

    

mehr lesen 0 Kommentare

Azorentour: Einschiffung auf World Voyager in Hafen von Funchal


Wir sind auf Madeira angekommen.

mehr lesen 1 Kommentare

Azorentour 2021: Azoren-App & Wecams

Überrascht sind wir über die große Resonanz auf unseren letzten Newsletter. Zahlreiche E.Mails haben uns erreicht, von reisefreudigen Freunden und Lesern, die uns teilweise gerne direkt begleiten würden. Wir freuen uns riesig, dass wir zumindest per Internet (unseren Blog) zahlreiche "Mitreisende" haben werden.

 

 

Für heute noch einige interessante Links zu den Anzoren:

Klick die verlinkten Bilder an, um direkt dorthin zu kommen!

Klick an: https://www.visitazores.com/de/webcams
Klick an: https://www.visitazores.com/de/webcams

Download eines PDF-Reiseführers von Picotours _Azoren

Download eines PDF-Reiseführers von Sunnycars_ Madeira 

Download - Kleiner PDF-Sprachführer Portugiesich/Deutsch 

Dolmetscher-App - Microsoft - 70 Sprachen, Sprache & Text !

Klick an: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pt.ata&hl=de&gl=US
Klick an: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.pt.ata&hl=de&gl=US

0 Kommentare

Wir stellen unser Schiff vor... das uns zu den Azoren bringt:

Über Youtube kann man unser Schiff kennenlernen, das hier im Video  vorgestellt wird. Im zweiten Teil lernt man  eine sogenannte Veranda - Kabine kennen. Mehr Komfort geht eigentlich nicht! 

Die Videos stammen von: 

https://www.youtube.com/user/Kreuzfahrturlauber

An dieser Stelle möchten wir bewusst einen Hinweis geben: Wir werben hier nicht für das Schiff bzw. für Nicko Cruises. Wir haben keinen Auftrag dafür und werden auch in keinster Weise für unsere Infos entlohnt. Wir berichten nur im Rahmen unseres Reiseberichtes in unserem Blog darüber.


0 Kommentare

Azorentour: Start von Funchal aus am 10.Juni mit der World Voyager

Nur noch wenige Tage bis zu unserem Start zu den Azoreninseln. Unsere Vorfreude wächst von Tag zu Tag. Wir fliegen am 10.6. bis zur Insel Madeira und werden dort das Schiff World Voyager besteigen. Dann beginnt die große Azoren-Inselreise. Und am 24.6. gehts dann wieder zurück nach Madeira und von dort per Flug zurück nach Deutschland. Hier ein Link, um unsere Reise vom 10.Juni an auf dem Atlantik zu verfolgen.


0 Kommentare

Ankündigung: Reise zu den Azoren im Juni 2021

Wir wollen reisen. Und das sind wir wohl nicht alleine. Viele von uns sitzen in den Startlöchern und wollen los. Uns bot sich die Gelegenheit, in Kürze an einer organisierten Schifffahrt teil zu nehmen, die alle 9 Inseln der Azoren umfasst. Schon jetzt sind wir begeistert, auch weil wir einige Inseln bereits kennen und wir uns die Azoren für den Herbst d.J. für mehrere Wochen vorgenommen hatten. Nun werden wir die Inseln von einer anderen Perspektive kennen lernen. Wir freuen uns riesig darauf.

Wir werden versuchen, von unterwegs zu berichten. Leider wissen wir nicht, ob uns regelmäßig Internet zur Verfügung steht. Hoffen wir mal. Übrigens, wir starten von der Insel Madeira aus und werden auch dahin wieder zurückkehren. Besser kann man den Atlantik nicht kennenlernen. Wir hoffen, dass viele Leser und natürlich auch Freunde uns  per Internet begleiten werden.


4 Kommentare