Azoren-Inseln: Wir werden von Faial nachTerceira fliegen

Terceira ist eine Insel der Zentralgruppe der Azoren. Sie umfasst ca. 400 km², ist 29 km lang und 17,5 km breit. Auf Terceira leben 55.833 Einwohner (Volkszählung 2001).

Entdeckt wurde Terceira im 15. Jahrhundert durch portugiesische Seefahrer als dritte der Azoren-Inseln. Die Hauptstadt von Terceira ist Angra do Heroísmo mit rund 12.000 Einwohnern. Angra ist wegen seiner hervorragend erhaltenen Altstadt und der in die frühe Neuzeit zurückreichenden Befestigungsanlagen seit 1983 Weltkulturerbe der UNESCO.

Die Insel besteht aus vier großen Vulkansystemen. Ihre Ränder erscheinen uns als langgestreckte Bergrücken (Serras). Die Serra de Santa Barbara im Westen ist mit 1.021 m das höchste Vulkansystem. Es war zuletzt 1762 aktiv. Die Caldeira de Guilherme Moniz im Zentrum der Insel zählt mit rund 15 km Umfang zu den größten Kratern des Archipels. 150 m geht es in der Höhle von Algar do Carvao hinab. Links und rechts des Weges stehen und hängen in dem alten Vulkanschlot Stalagmiten und Stalagtiten. Einen Kilometer weiter findet man die Schwefelquellen der Furnas do Enxofre. Besonders am frühen Morgen erinnern aufsteigende Schwefeldampfschwaden an die vulkanische Herkunft der Insel. Im Norden baut man in Biscoitos Wein an und gewinnt zwischen hohen, schwarzen Lavamauern einen vorzüglichen Verdelho. Ein schönes Weinmuseum informiert darüber ausführlich. Wir werden Wein probieren ... und testen ;-)!!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0