Wir sind startbereit für Portugal!

In wenigen Tagen ist es soweit: Wir freuen uns schon riesig auf Portugal. Auch freuen wir uns ganz besonders auf Sonne, Wind und Wellen an der Algarve. Wir sind hier in Deutschland das Schmuddelwetter einfach satt. Es muss doch auch anders gehen.

Aber wir werden natürlich nicht nur an der Algarve (Südküste) verweilen. Nein, wir sind ganz wild darauf, insbesondere auch die Westküste (Costa Vicentina) zu besuchen.  Der wilde Atlantik, die schroffen Klippen, die kleinen Sandbuchten, die zerklüfteten Hügel und die einsamen Hochflächen locken uns mit Riesenschritten! Aber es soll kein Stress werden. Nein, wir möchten alles geruhsam und stressfrei angehen. 

Und wenn uns danach ist, werden wir weiter in den Norden fahren. Aber wir wissen jetzt noch nicht, wie weit wir uns vorwagen, auch wenn mindestens das Gebiet des Alentejos in unseren Gedanken sich breit gemacht hat. Der Alentejo, eine weite, einsame Landschaft, die sich  durch Korkeichen und Olivenbäumen auszeichnet. Uns gefällt diese Landschaft. Für die Algarve haben wir unser Zimmer vorgebucht, für den Rest der Zeit sind wir noch total frei. Das entscheiden wir unterwegs. Aber für die ganze Zeit steht uns ein (Leih-) PKW zur Verfügung. Also sind wir weitgehend unabhängig. Und wir hoffen, dass wir auch internetmäßig unabhängig sein werden. Voraussichtlich werden wir uns bei MEO eine Prepaidkarte kaufen incl. Router, um von überall aus ins Netz zu kommen. Die Autobahngebühren (Maut) lassen wir automatisch elektronisch erfassen und später abrechnen. So sollte Wichtiges schon erledigt sein, glauben wir jedenfalls. In dem Sinne melden wir uns nach dem 28.1.2017 wieder - aber diesmal von unterwegs aus Portugal.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0