3.Tag: Sinaia - ein Karpaten-Bergdorf (Sinaia Monastery & Schloss Peles)

Tulcea (Malkotsch) – Sinaia – Predeal (ca. 430 km)

Decke außen : Kloster Sinaia (altes)
Decke außen : Kloster Sinaia (altes)

Von Tulcea früh heute abgefahren, da wir ca. 430 (!!!) km fahren mussten, um nach Sinaia zu kommen. Dafür mussten wir über Bukarest fahren, da es keine schnelle Verbindung dahin gibt. Unterwegs haben wir wieder die Donau überquert. So haben wir sehr viele Stunden im Bus verbracht - mit nur wenig Pausen. Aber ... das Ziel hat gelohnt. Das Kloster Sinaia und das Schloss Preles haben wir besucht. Der Ort Sinaia liegt wunderschön in den Karpaten. Wir übernachten in Predeal. Am Abend hat es etwas geregnet. Das Hotel ist prope voll. Wir bleiben hier 2 Nächte.

Als "Perle der Karpaten" ist Sinaia in ganz Rumänien bekannt.

Besichtigt haben wir:

Das Sinaia-Kloster in Sinaia im Bezirk Prahova in Rumänien wurde 1695 von Prinz Mihail Cantacuzino gegründet und nach dem großen Katharinenkloster auf dem Berg Sinai in Ägypten benannt.

Das Schloss Peles liegt rund 1,5 Kilometer nordwestlich der Stadt Sinaia in Rumänien. 

 

Tulcea-Bukarest-Sinaia (Strecke 430 km!)
Tulcea-Bukarest-Sinaia (Strecke 430 km!)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0