Letzter PICO-Tag: Fahrt durch die Weinfelder

Wir haben da so unsere Lieblingsbeschäftigungen: Autofahren/Reisen, Fotografieren und... Computern. Und das alles haben wir heute mit Begeisterung machen können. Früh bei Sonnenschein sind wir an die Westküste gefahren, um durch die vulkanischen Weinberge zu fahren. Das ist ein ganz besonderes Erlebnis! Nein, man kann natürlich nicht alle Wege befahren, manche sind Sackgassen, andere für einen normalen PKW ungeeignet oder durch Bergbauern mit ihren Fahrzeugen einfach blockiert. Und wenn es dann mal ganz eng wird, fühlt Dagmar sich besonders gefordert. Ober aber sie verlässt sich darauf, dass ich vorgehe und mal nach dem rechten sehe, lach. Hat bisher immer funktioniert. Nix passiert.

Gegen 12 Uhr überlegten wir dann intensiv, wo und was wir zu Mittag essen könnten. Vor meinen Augen sah ich plötzlich die Speisekarte von Aco in Sae Roque. Dort hatte ich gelesen, "Sirlonsteak mit/in/an Kaffeesoße". Das übte einen besonderen Reiz aus. Also fuhren wir spontan hin. Ist ja alles hier auf der Insel nicht weit. Wieder war das Lokal (Buffet) brechend voll. Aber das hinderte uns nicht, ebenfalls hinein zu gehen und das Gewünschte (für mich) zu bestellen. Es wurde geliefert (lach) und schmeckte toll. Dagmar begnügte sich mit einer Kleinigkeit, getoastetes Brot mit Käse und Schinken. Sehr bescheiden ;-)!

Heute ist unser letzter Reisetag auf Pico. Morgen früh fliegen wir zur Insel Sao Miguel und werden dort 4 Nächte bleiben. Noch wissen wir nicht ganz genau, wie wir die Tage dort gestalten werden. Wir werden wieder einen PKW von Ilha Verde haben und im Comfort-Inn-Hotel übernachten. Und alles weitere berichten wir dann von dort. Heute ist hier nur noch "Koffer packen" angesagt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0