Camping in Skandinavien ... oder was?

Heute möchten wir wiederholt auf die Campingcard von Acsi hinweisen, die auch wir gerne einsetzen, vor allem im Ausland. Während der Nebensaison kann man mit dieser (kostenpflichtigen) Campingcard relativ preiswert auf gut ausgestatteten Campingplätzen (oder auch Reisemobil-Stellplätzen) übernachten. Auch in Schweden (33) und Norwegen (21)  findet man eine Auswahl an Plätzen. Oftmals sind diese Plätze preislich günstiger als übliche Stellplätze vor Ort. Leider findet man sie nicht immer im Ausland dort, wo man gerade ist. 

Die Campingcard wird ergänzt mit einer (kostenpflichtigen) App. Mit Hilfe der Ortungsfunktion kann man sehen, welche Camping- und Stellplätze in der Nähe liegen. Natürlich ist auch eine Filterfunktion integriert, um nach bestimmten Auswahlkriterien zu suchen.

Campingcard ACSI
Campingcard ACSI

Eine weitere (kostenfreie) App möchten wir hier nennen, die ebenfalls Campingplätze in Norwegen und Schweden auflistet und aus unserer Sicht zu empfehlen ist: NORCAMP - Camping in Skaninavien.

Noch ein Hinweis zu einer privaten Website, die zahlreiche Campingplätze im Süden von Skandinavien ausführlich beschreibt: die-campingplatztester.at/karte


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Michaela (Sonntag, 23 Dezember 2018 09:56)

    Wir nutzen die App auch. Persönlich mag ich die vom ADAC mehr. ACSI braucht bei mir eine Ewigkeit beim Start. Finde sie auch nicht sehr übersichtlich.

  • #2

    TM Anni (Sonntag, 23 Dezember 2018 20:04)

    #Michaela.
    Die kostenpflichtige App vom ADAC umfasst ca. 16000 Stell - und Campingplaetze europaweit. Das ist 'ne Menge! Viele Nutzer mögen lieber den Papierkatalog. Wer die Wahl hat, hat auch die Qual, lach!
    Ich sollte mal eine Gegenüberstellung der wichtigsten Stellplatz-Apps machen. Aber die Zeit läuft mir dabei weg. Aber vielleicht hat ja einer der Leser da gute Tipps?!